Inhalt
< vorheriger Artikel

Wiesen - ein Muss für alle Musik-Fans

Auch heuer kann der Samariterbund Burgenland wieder auf eine erfolgreiche Saison am Festivalgelände Wiesen zurückblicken.


Nach einem verregneten Saisonstart und einer massiven Schlammlawine im Areal des Festivalgeländes (auch unsere Ambulanz und unser Ambulanzcontainer standen knietief im Schlamm) mußte leider das Forest Glade 2006 abgesagt werden.

 

Eines der letzten Konzerte auf der Abschlußtournee von A3 sowie das "Legends of Rock" mit Uriah Heep und Nazareth sowie das

Konzert von DEEP PURPLE entschädigte unsere SanitäterInnenR für viele Stunden Einsatzbereitschaft.

 

Tausende Besucher strömten zum insgesamt 30. Jazzfest nach Wiesen und natürlich wurden sie von unseren SanitäterInnern vorzüglich betreut.

Das "Urban Art Festival 2006" verlangte wieder von allen Mannschaften, bis ans Äußerste zu gehen. Insgesamt 60 Stunden Musik auf 3 Stages ließ Pausen und

etwas Schlaf nur im Schichtbetrieb zu, dem musikbegeisterten internationalen Publikum schiens vorzüglich zu gefallen.

 

Dann - leider eine Absage des Konzerts von Xavier Naidoo - Betroffenheit bei einigen unserer MitarbeiterInnen. Als Trostpflaster - "Two days a week" in der

letzten August-Woche wie immer als Festival mit den meisten Besuchern der Saison.

Insgesamt mehr als 230 Interventionen hielten unsere "SANIS" und den anwesenden Notarzt 3 Tage lang in Bewegung - keine Zeit zum Sitzen.

 

Natürlich dankt der Samariterbund Burgenland allen Kollegen, die ihre Freizeit zur Verfügung gestellt haben und freut sich schon jetzt auf ein gemeinsames 2007!!!

 

Leistungsbericht WIESEN 2006:

SANITÄTER: 1.026 Dienststunden wurden von insgesamt 12 Sanitätern geleistet

INTERVENTIONEN: 486 Behandlungen wurden durchgeführt

ABTRANSPORTE: 12 Patienten mußten in umliegende Spitäler transferiert werden