Inhalt
< vorheriger Artikel

Willkommen Annika

Eine erfolgreiche Hausgeburt gelang dem Samariterbund vergangenen Freitagabend. Gegen 20.30 Uhr verständigte der Lebensgefährte der werdenden Mutter die Samariter, um sie ins Krankenhaus zu bringen. Schnell ist klar: Das Kind hat es eilig, auf die Welt zu kommen.


Eine Rettungsmannschaft machte sich umgehend auf den Weg zur Wohnung in den 23. Bezirk. Parallel dazu gab ein Samariter dem Vater telefonisch mittels EMD-Abfrageprotokoll Anweisungen, um die Geburt vorbereiten zu können. Die Samariter führten dann die Hausgeburt erfolgreich zu Ende. Um 20.45 Uhr kam ein gesundes Mädchen namens Annika zur Welt.

 

 

Über EMD:

 

EMD steht für Emergency Medical Dispatch und ist ein amerikanisches Abfragesystem für Notrufe. Mit Hilfe eines Fragenkatalogs kann dem Betroffenen via Telefon in Notfällen geholfen werden. „Die Rettungsmaßnahmen können bereits ab der ersten Sekunde vorbereitet oder eingeleitet werden. Damit entstehen keine Lehrläufe, bis die Rettungsmannschaft vor Ort eintrifft. Die Betroffenen werden vom Unfall bis zur Versorgung ohne Unterbrechung betreut“, so Supervisor Johann Pracher vom Samariterbund. Das EMD-Protokoll ist beim Samariterbund nun schon fast ein Jahr erfolgreich im Einsatz. Am vergangenen Samstag war es bei der Geburtsvorbereitung eine wertvolle Unterstützung.