Gruppe St. Pölten
Inhalt
Kontakt

Gruppe St. Pölten

Herzogenburger Straße 33
3100 St. Pölten
Fax: 02742 311 000-32

Bezirkseinsatzleiter (BEL)

Nach intensiver Planungs und Testphase mit einem einjährigen Pilotprojekt unsererseits startete am 31.12.2016 gemeinsam mit dem Rotes Kreuz St. Pölten der sogenannte Bezirkseinsatzleiter (kurz BEL) in St. Pölten und Umgebung. Ein derzeit einzigartiges Projekt in Niederösterreich, arbeiten hier doch 2 Rettungsorganisationen gemeinsam ohne Konkurrenzdenken zusammen.

Der BEL wird rund um die Uhr besetzt mit dementsprechend ausgebildetem Personal, wochenweise abwechselnd ASBÖ oder Rotes Kreuz. Das Team der Einsatzleiter besteht aus sehr erfahrenen hauptberuflichen und freiwilligen Sanitätern , die auch für die speziellen Aufgaben des Einsatzleiters vor Ort ausgebildet wurden.

Das Fahrzeug ist ein speziell ausgebauter Mercedes Vito mit Sondersignalanlage am Dach und in der Front. Die Beklebung wurde in analog zum NEF gewählt, um die auch optisch eine Trennung zum Regelrettungsdienst schaffen. Im Fahrgastraum befinden sich 4 Sitzplätze sowie ein kleiner Besprechungstisch, an dem die Einsatzleitung die Möglichkeit hat, überall mobil vor Ort zu arbeiten. Im Kofferaum ist Platz für alle notwendigen Utensilien zur Absicherung der Einsatzstelle und für Großschadensereignise vorhanden.

Aufgaben des BEL:

  • Ansprechpartner des Rettungsdienstes für alle am Einsatz beteiligten Kräfte (Polizei, Feuerwehr, etc.)
  • Aufrechterhaltung der ständigen Kommunikation mit der Rettungsleitstelle 144 NÖ
  • Sicherstellung eines reibungslosen Einsatzablaufes und damit Entlastung des medizinischen Personals
  • Feststellung und Beurteilung der Schadenslage an der Einsatzstelle
  • Koordination der rettungsdienstlichen Einsatzkräfte
  • Koordination des Ablaufs der Rettungsarbeiten mit den Einsatzleitern der anderen eingesetzten Kräfte (Feuerwehr, rettungsdienstliche Spezialeinheiten, ...)
  • Verteilung der Patienten auf versorgungsspezifische Krankenhäuser in Absprache mit der Rettungsleitstelle 144 Notruf NÖ
  • Dokumentation des Einsatzgeschehens
  • Erstellen eines Abschlussberichts

Alarmierungsindikationen:

Diese wurden gemeinsam mit der Leitstelle niederösterreichweit festgelegt und beinhalten u. a.:

  • Notfall mit mehr als 3 Notfallpatienten bzw. Entsendung ab 3 Rettungsdienstfahrzeugen
  • Brandeinsatz
  • Unfall mit Gefahrgut
  • Geiselnahme
  • Bombendrohung
  • Kampfmittelfund
  • Unfall mit Fluggerät
  • Unangemeldete Demonstrationen
  • Jede Anforderung durch Rettungsdienstpersonal oder die einsatzführende Leitstelle zur Unterstützung bei drohenden oder bereits eingetretenen Notfallsituationen

BEL-Team

Rene Dietrich

Markus Putzenlechner

BEL-Änwärter

Thomas Rogl

Thomas Schmied

Markus Voglauer

Wolfgang Weber

Thomas Zoth

Christoph Droll

BEL-Anwärter

Sebastian Renner

Christian Rychnovsky

Tobias Seidler

BEL-Anwärter

Sascha Weber

BEL-Anwärter

Martin Zinner