Inhalt

Leitstelle

Notruf Niederösterreich

"144 Notruf Niederösterreich" so nennt sich die Leitstelle für den niederösterreichischen Rettungsdienst und ist rund um die Uhr unter der Notrufnummer 144 erreichbar.

Sie fungiert dabei dienststellenübergreifend und arbeitet mit mehreren Organisationen zusammen. Bis Anfang des Jahres 2008 wurde übrigens der Name "LEBIG" (Leitstellen-Entwicklungs-, Betriebs- und Integrations-Gesellschaft) getragen.

Seit Anfang 2008 werden unsere Fahrzeuge ausschließlich von 144 Notruf NÖ disponiert.

Hauptaufgaben

  • Entgegennahme von Notrufen
  • Disponierung von Rettungs-/Krankentransporten und anderen sozialen Diensten

Weiters vermittelt 144 Notruf NÖ im Gesundheits- und Sozialdienst, im Ärztedienst und steht für Information der Bevölkerung im Katastrophenfall offen.

Transportanmeldung

Auf den folgenden Seiten finden Sie mehr Informationen zur Vorgangsweise bei der Transportanmeldung.

Digitalpager

Ablauf - Notrufmeldung

Die Entgegennahme eines Notrufs gliedert sich in zwei Schritte, die von unterschiedlichen Personen durchgeführt werden:

Der Calltaker erfragt gemäß dem Advanced Medical Priority Dispatch System Protokoll (kurz AMPDS) alle relevanten Informationen vom Notrufmelder. Anschließend betreut er den Anrufer weiter und gibt erforderlichenfalls Anleitung zur Ersten Hilfe.

Auf Basis der ermittelten Informationen des Calltakers leitet der Disponent noch während des Gesprächs die Alarmierung der notwendigen Rettungsmittel und anderen Notdienste wie Polizei oder Feuerwehr ein.

Bekommt der Calltaker über ein Mobiltelefon keine Antwort mehr, so kann unmittelbar mit einer Handyortung begonnen werden, um so den Standort des Notrufmelders zu bestimmen. Spitäler und Krankenanstalten werden über eintreffende Patienten avisiert.

Hier finden Sie das Video "Wettlauf mit der Zeit".

TETRA-Funkgerät

Status, Position der Fahrzeuge

Um die Leitstelle über den Zustand und die Position des Fahrzeuges zu informieren, ist es notwendig dass die Fahrzeugmannschaft einen Status übermittelt. So wird sichergestellt, dass dem Einsatzleitsystem von 144 Notruf NÖ das aktuelle Geschehen bekannt ist. Statusmeldungen können mittels GSM-Fahrzeughandy, TETRA-Funkgeräten sowie mit registrierten Mitarbeiterhandys übermittelt werden.

Folgende Statusmeldungen sind möglich:

  • Abmelden
  • Frei Wache
  • Hinfahrt
  • Berufungsort
  • Transport
  • Zielort
  • Frei Funk
  • Bereitschaft
  • Quittierung
  • Dienstfahrt
  • Ambulanzdienst
  • Fernfahrt

Zusätzlich verfügen unsere TETRA-Funkgeräte das Feature Automatic-Vehicle-Location Feature (AVL), dadurch erhält die Leitstelle laufend die aktuellen Positionsdaten des Fahrzeugs. In Folge dadurch kann das nächste und schnellste am Einsatzort eintreffende Fahrzeug alarmiert und Ressourcen gespart werden.

TETRA-Handfunkgerät

Kommunikation

Mit dem Rettungsdienst selbst kommuniziert die Leitstelle auf 3 Ebenen:

  • TETRA-Digitalfunk
  • Digitales Pager-Netz
  • GSM-Netz (Sprachanrufe, SMS)
  • Applikationen für mobile Endgeräte (ESApp Personal, ESApp Fahrzeug)