COVID SCHNELLTEST

MACHT GROSSVERANSTALTUNGEN SICHER Um COVID-19 Infektionen zu vermeiden, wurden viele Großveranstaltungen abgesagt. Mit dem neuen Schnelltest-Verfahren gibt es einen Lichtblick für Veranstalter.
Inhalt
< vorheriger Artikel

Breites Beratungsangebot in neuen vier Wänden

Mit einem Pressegespräch wurden die neu adaptierten Räumlichkeiten des Informations- und Beratungszentrum Bruck/Leitha (IBZ) eröffnet. Das IBZ ist ein Kooperationsprojekt des ASBÖ Landesverbandes NÖ mit verschiedenen Beratungseinrichtungen.


Bereits seit 1999 stellt ein qualifiziertes Team aus JuristInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, SozialarbeiterInnen, Ärzten, MediatorInnen, PädagogInnen, sowie Lebens- und SozialberaterInnen in Bruck/Leitha seine Dienste der Bevölkerung zur Verfügung. Die BeraterInnen arbeiten dabei eng mit den Einrichtungen der Stadt, dem Psychosozialen Dienst, der Polizei, der Suchtberatungsstelle sowie mit Schulen und Kindergärten zusammen. Mit dem Einstieg des ASBÖ 2008 wurde nicht nur das Beratungsangebot um die Krisenintervention erweitert, sondern auch eine Übersiedlung notwendig. Ebenfalls im Verbund arbeitet das Gewaltschutzzentrum Niederöstereich.

 

Bürgermeisterin BR Christa Vladyka hob als Obfrau die große Bedeutung des IBZ für die Region hervor. Sie bedankte sich beim ASBÖ für die Kooperation. Nur durch die Beteiligung der Samariter sei es möglich geworden, dieses neue Büro zu beziehen und so den Klienten ein noch angenehmeres und freundlicheres Ambiente zu bieten.

 

Für den Präsidenten des ASBÖ Landesverbandes NÖ, OA Dr. Ulrich Stiaßny ist die Kooperation eine Chance für den Samariterbund, sich über die Kernkompetenz des Rettungs- und Krankentransportes hinaus, weiteres Know-How anzueignen. Die Leistungen des IBZ sind eine gute Ergänzung zur eigenen Beratungsleistung "Krisenintervention".

 

Die fachliche Leiterin des IBZ, Kornelia Rainer-Schröder präsentierte den anwesenden Besuchern und Journalisten das Tätigkeitsspektrum:

 

- Familien-, Ehe- und Partnerschaftsberatungen

- Rechtliche Beratung in Fragen des Familien-, Sozial- und Erbrechts

- Medizinische Beratung

- Einzelcoaching betreffend den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben (AMS-Projekt)

- Geförderte Familienmediation (ab Frühjahr 2009)

 

 

Informations- und Beratungszentrum (IBZ)

Hainburgerstraße 13, 2460 Bruck/Leitha

Telefon: 0650/6941519

 

Beratungszeitungen: Montag, 16-20 Uhr und Mittwoch, 15-19 Uhr

(ausgenommen gesetzliche Feiertage)

 

Medizinische Beratung: nach Vereinbarung

Juristische Beratung: Jeden 4. Montag im Monat (16-19 Uhr)

 

Telefonische Voranmeldung wird erbeten!