Inhalt
< vorheriger Artikel
Freitag, 19. Dezember 2008 13:43

Monitore für Karatu

Bereits zum zweiten Male konnten die nö. Samariter dank der Unterstützung von Sponsoren medizin-technisches Equipment nach Tansania übersenden.


Nachdem bereits im Frühjahr 2008 die erste kleinere Spendenhilfe an das evang.-lutheranische Krankenhaus Karatu in Tansania übergeben wurde, war es nun wieder soweit - zwei Überwachungsmonitore mit komplettem Zubehör konnte rechtzeitig vor Weihnachten auf den Weg gebracht werden.

 

Dem tatkräftigen Einsatz des ASBÖ NÖ Präsidenten und erfahrenen Katastrophen-Mediziners, Dr. Ulrich Stiaßny, ist es zu verdanken, dass binnen kürzester Zeit nicht nur die Gerätschaft samt vollständigem Equipment sondern auch die Finanzierung des Transportes nach Karatu sichergestellt war.