Inhalt
< vorheriger Artikel

SAMARITERUND NÖ LUD ZUR JAHRESABSCHLUSSFEIER

Präsident Pendl konnte viele Gäste begrüßen und zufrieden zurückblicken   Purkersdorf / Wilhelmsburg, 08.12.2017 – Der Landesverband des Samariterbundes NÖ lud auch heuer traditionell zur Jahresabschlussfeier am 8. Dezember ein. Die Funktionärinnen und Funktionäre sowie die Vertreter der Samaritergruppen aus ganz Niederösterreich folgten der Einladung ihres Präsidenten.


Präsident NR aD. Otto Pendl konnte unter den zahlreichen Gästen Landeshauptmannstellvertreterin Mag. Karin Renner und Landesrat Franz Schnabl, seines Zeichens auch Präsident des ASBÖ, begrüßen. Nationalrat Bgm. Friedrich Ofenauer kam in Vertretung von Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner. Für den Samariterbund war es ebenso wieder eine Ehre, dass der Landesmilitärkommandant von NÖ Brigadier Mag. Martin Jawurek, der Leiter des Heeresabwehramtes Brigadier Mag. Rudolf Striedinger, der Ehrenpräsident des ÖRK NÖ ÖkR Willi Sauer, sowie die ÖRK NÖ Vizepräsidentin Dr. Elfriede Wilfinger und Bezirkshauptmannstellvertreter Mag. Christian Steger der Einladung nachgekommen sind. Ebenso waren der Kommandant der FF-Purkersdorf BR Viktor Weinzinger, der Ehrenpräsident der Union oft he European Historical Military Groups, der Generaldirektor der HYPO NÖ KR Dr. Peter Harold und ASBÖ-Bundesgeschäftsführer BRR Reinhard Hundsmüller bei der Feier mit dabei. Natürlich durfte auch der Hausherr und Bürgermeister der Stadtgemeinde Purkersdorf BM ad. Mag. Karl Schlögl nicht fehlen – so befand auch er sich, gemeinsam mit Vizebürgermeister Peter Almesberger (Gablitz)  unter den Ehrengästen.

Bevor der gemütliche Teil eingeleitet wurde, wo sich in kollegialer Runde viele Gespräche entwickelten und über die aktuelle Situation im Rettungs- und Krankentransport bzw. im Sozialbereich gefachsimpelt wurde erfolgten die offiziellen Grußworte und die Festansprache des Präsidenten. Moderiert wurde diese Feier in  bewehrter Form durch Frau LRR KommR Ruth Gabriel.

Präsident Pendl berichtete über das abgelaufene Jahr und selbstverständlich auch über die finanzielle Lage der Hilfsorganisationen. Der Präsident erinnerte die politischen Vertreter dahingehend, dass im Zuge der aktuellen Gespräche und Verhandlungen, die Finanzierung der Rettungsdienste in NÖ betreffend, eine rasche Lösung Ziel sein müsse. Er merke aber auch aufgrund des Folgetermins noch vor Weihnachten wie ernst es allen Verhandlungsteilnehmern wirklich ist!

Abschließend bedankte sich Präsident Otto Pendl bei seinen FunktionärskollegInnen und den MitarbeiterInnen des Landesverbandes sowie bei den Ehrengästen, allen voran LH-Stv. Mag. Renner, den Vertretern der befreundeten Organisationen und des Österreichischen Bundesheeres für die hervorragende Zusammenarbeit und Unterstützung im abgelaufenen Jahr.

 

Mit der Verleihung verdienstvoller Auszeichnungen fand die Feierstunde ihren Ausklang, die von der Samariterkapelle musikalisch umrahmt wurde.

Der Samariterbund bedankte sich mit dem Ehrenzeichen für vieljährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Rettungswesens bei Obfrau LRR Brigitte Samwald (in Bronze), Obmann LR aD. Bgm. aD. LRR Friedrich Knotzer (in Silber) und ORR Karl Schaffarik (in Gold).

Die Leistungsmedaille in Silber am rot-weiß-rotem Band erhielt ÖRK NÖ VPräs. Dr. Elfiede Wilfinger sowie in Gold MilKdt. Brig. Mag. Martin Jawurek und das Verdienstkreuz Brig. KR Dr. Peter Harold.

Das Ehrenkreuz am roten Band wurde RR Rudolf Brandtner von der Gruppe St. Veit/Gölsen verliehen.

Herzlichen Glückwunsch!


Der Präsident des Samariterbundes Niederösterreich NR aD. Otto Pendl
wünscht

allen Kolleginnen und Kollegen,

allen Freunden, Gönnern und Förderern des ASBÖ NÖ,

den Geschäftspartnern und politischen Vertretern

sowie allen Patienten und Kunden

ein besinnliches und friedvolles Weihnachtsfest sowie alles Gute, viel Erfolg und vor allem Gesundheit für 2018.