Inhalt
< vorheriger Artikel

"4 für Wien"-Punschstand voller Erfolg

Am 21. Dezember konnte man gleich zwei gute Taten in unmittelbarer Nähe vollbringen: Zuerst Blutspenden direkt in der Blutspendezentrale und im Anschluss den Nachmittag bei einem Punsch für einen guten Zweck in netter Gesellschaft mit Freunden ausklingen lassen.


Bereits zum 9. Mal veranstaltete die Polizei aus Wien-Fünfhaus gemeinsam mit den Mitarbeitern der Blutspendezentrale in der Vorweihnachtszeit den traditionellen Punschstand in der Wiedner Hauptstraße. Der Reinerlös der Getränke, Bäckereien und anderen Schmankerln wird auch dieses Jahr wieder einem sozialen Zweck zugute kommen. Dieses Jahr wurde für eine Großfamilie in Niederösterreich gesammelt, deren Vater erst kürzlich unerwartet und auf tragische Weise ums Leben gekommen ist.

 

Seit 12. November hatten zahlreiche Persönlichkeiten diese Aktion unterstützt. Traditionell betreuten am Abschlusstag die „4 für Wien“ (Samariterbund, Rotes Kreuz, Johanniter und Malteser) gemeinsam den Punschstand.

 

Auch Landespräsident Siegfried Sellitsch stellte sich gemeinsam mit den anderen Wiener Präsidenten in den Dienst der guten Sache und schenkte Punsch aus. Vizepräsident und Landesrettungskommandant Alexander Prischl, Bundesrettungskommandant Wolfgang Zimmermann sowie weitere ASBÖ Landes- und Bundesfunktionäre unterstützen ebenfalls diese traditionelle Aktion.