Inhalt
< vorheriger Artikel

Das war der Tag des Samariterbundes!

Tausende BesucherInnen beim Tag des Samariterbundes auf der Kaiserwiese im Prater


Zwischen 13.00 und 19.00 Uhr präsentierte sich der Samariterbund am 16. Juni 2018 in seiner beeindruckenden Vielfalt neben dem Wiener Riesenrad. Zum neunten Mal fand der Tag des Samariterbundes statt und bot neben unterhaltsamen Live-Acts für die ganze Familie auch sehr viel Spiel und Spaß für die Kinder. Selbstverständlich gab es auch heuer wieder kulinarische Köstlichkeiten aus der Samariterbund-Feldküche.

Darüber hinaus erhielten die Festgäste viele nützliche Tipps und Informationen aus der Welt der Samariterinnen und Samariter wie z. B. über Rettungs- und Krankentransporte, Erste-Hilfe-Kurse, Sozialmärkte, Pflege-Service, Heimnotruf und Essen auf Rädern sowie Wasserrettung, Wohnungslosenhilfe und Flüchtlingsbetreuung. Besucher konnten gratis ihren Blutdruck messen lassen, Erste-Hilfe-Vorführungen begutachten, ein Rettungsauto von innen anschauen oder die Samariterbund-Hundestaffeln in Aktion erleben. Und bei der Glücksradverlosung und der Rätsel-Rallye konnte man – mit ein bisschen Glück – kleine feine Preise gewinnen.

Live-Musik für die Gäste

Der Tag des Samariterbundes war auch heuer wieder ein buntes Familien-Fest. Auf der Festbühne gab es ein attraktives Live-Programm mit sehr vielen Highlights und Gästen. Durch den Nachmittag führte Radio Wien-Moderator Alex Jokel. Einer der Höhepunkte war der Auftritt des Zauberclowns Poppo, der mit Ausschnitten aus seinem neuen Programm Alt und Jung begeistert. Auch Werner Gruber, bekannt als Kabarettist, Physiker und Science Buster, war dabei: Mit viel Glück überlebte er einen Herzstillstand. Beim Tag des Samariterbundes erzählte er als "Sudden Death Survivor", wie er ins Leben zurückgeholt worden ist. Mit fetzigen Rhythmen zum Mittanzen überzeugten dann Jimmy & die 11er Partie. Den Abschluss bildeten Think Freud! mit ihren heißen Beats und dem Groove der 1970er bis heute.

Spaß für die Kleinen

Auch 2018 gab es wieder jede Menge kostenlose Spielemöglichkeiten zum Austoben für die Kleinen: mit Trampolin, Luftburg oder XXL Riesenwuzzler. Außerdem sorgetn die Wiener Kinderfreunde für Spiel und Spaß mit ihrem Spielbus. Beim Kinderschminken, Basteln und Geschicklichkeitsparcours wurde garantiert niemandem langweilig.  Der Stelzengeher, Clown und Luftballon-Künstler Fufo faszinierte zwischendurch mit verblüffenden Kunststücken und brachte Klein und Groß zum Lachen.

Cevapcici vom Grill

Wie immer sorgte die berühmte Samariterbund-Feldküche mit Schmankerln für bodenständiges Catering mit passenden Getränken. Bei der Grill-Station wurden würzige Cevapcici zubereitet. Auch das vegetarische Gemüsecurry kam bei den Gästen gut an. Kooperationspartner und Essen auf Rädern-Produzent Gourmet, Österreichs Marktführer bei Menü-, Catering- und Gastronomie-Services, trat beim Tag des Samariterbundes mit seinen Spitzenköchen an und überzeugte mit süßen Bio-Topfenknödeln mit Erdbeer-Pfirsich-Sauce sowie mit delikaten frischen Tramezzini.

LernLEO stand im Fokus

Alle Einnahmen beim Tag des Samariterbundes kommen dem LernLEO zugute. Diese kostenlose Hausaufgaben- und Lernunterstützung für bedürftige Kinder und Jugendliche des Samariterbund Wiens bietet regelmäßig: Unterstützung bei Hausaufgaben, professionelle Lernhilfe und individuelle Förderung, Vorbereitungen auf Schularbeiten, Unterstützung bei Bewerbungsschreiben, Lesen in der Bücher-Ecke, eine Jause sowie Beratung für Eltern über Weiterbildungs- und Berufschancen der Kinder. Das LernLEO finanziert sich ausschließlich aus privaten Spenden. 

Wichtige Sponsoren

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Sponsoren Lukoil, Wiener Städtische, Novomatic, Dlouhy, FunCar, KPMG, Gourmet, Hawlan, Autohaus Baumgartner sowie Almdudler.