Inhalt
< vorheriger Artikel

dm drogerie markt unterstützt bedürftige Kinder aus Sozialmärkten

Samariterbund dankt für großzügige Unterstützung zugunsten armutsgefährdeter Familien


Einfach da sein. Und nicht wegschauen, wenn jemand Hilfe braucht - das ist das Motto der Kampagne {miteinander} des dm drogerie markts. Gemeinsam mit KundInnen, Partnern und Nachbarn unterstützte dm drei Monate lang das Samariterbund-Projekt "Damit jedes Baby gesund is(s)t!" und sammelte Spenden in Höhe von insgesamt 9.979 Euro. Diese großzügige Spende wurde heute im Sozialmarkt Gellertgasse von dm-Projektleiterin Martina Sviha an Georg Jelenko, Leiter der Sozialmärkte beim Samariterbund Wien übergeben. Zuvor unterstützte Martina Sviha gemeinsam mit einigen Kolleginnen tatkräftig die KundInnen im Sozialmarkt und half ehrenamtlich in der Filiale aus.

"Wir sind überzeugt: Wer Kindern Gutes tut, investiert sein Engagement besonders sinnvoll. Ich bedanke mich von ganzem Herzen für die großzügige Unterstützung von dm", so Oliver Löhlein, Geschäftsführer des Samariterbundes Wien.

"Die von dm drogerie markt ins Leben gerufene Initiative {miteinander} möchte die Welt von Menschen, die besondere Bedürfnisse haben oder in schwierigen Lebenslagen sind, ein kleines Stück besser machen. Wir freuen uns über die große Bereitschaft unserer Partner und Kunden, die hier mit angepackt haben", so Sara Brandauer mitverantwortlich bei dm für die Initiative {miteinander}.

"Viele Kundinnen und Kunden in unseren Sozialmärkten sind kinderreiche Familien und alleinerziehende Mütter. Ihre Kinder gesund und ausgewogen zu ernähren, stellt sie immer wieder vor große Herausforderungen, da ihre finanziellen Mittel sehr knapp sind. Wir bedanken uns daher sehr herzlich für die Unterstützung bei dm und allen beteiligten Helferinnen und Helfern", betonte Jelenko.

Martina Sviha, dm Filialleiterin aus Wien Meidling, freute sich über den Erfolg des Projekts, das sie mit viel Einsatz unterstützt hatte: "Ich bin froh, dass wir hier gezielt bedürftigen Müttern bei der Versorgung ihrer Kinder helfen konnten. dm ist sehr familienfreudig und hilft gerne", so Sviha.

Der Samariterbund unterstützt in vielfältigen Projekten Kinder in verschiedenen schwierigen Lebenssituationen: Die Hilfsprojekte helfen kranken Kindern, sozial benachteiligten Mädchen und Buben, aber auch Kindern und Jugendlichen, die aus schwierigen familiären Verhältnissen kommen und es im Leben nicht so leicht haben.