Inhalt
< vorheriger Artikel

Donauinselfest 2013 erfolgreich über die Bühne gebracht


Auch dieses Jahr war die Gruppe Floridsdorf-Donaustadt des Samariterbundes wieder das gesamte Donauinselfest über im Einsatz. Drei Tage lang behielten unsere 200 Sanitäter und Ärzte aufmerksam die Insel im Blick, um bei einem Notfall sofort einschreiten zu können.
Dadurch, dass der Samariterbund Europas größte Open-Air-Veranstaltung schon seit Beginn des Donauinselfestes betreut, liefen die Vorbereitungen zügig ab.
"Das Sicherheitskonzept und die örtliche Zusammenlegung aller
Verantwortlichen in einer Sicherheitszentrale hat sich bestens
bewährt. Damit stellen wir im Vorfeld schon die Weichen, damit das
Inselfest seinem Ruf als sicherstes Open Air gerecht und ein voller
Erfolg wird", so Einsatzleiter Erwin Scheidl.

Insgesamt wurde heuer 886 Mal Hilfe geleistet und 159 Personen in ein Krankenhaus abtransportiert. Für den Samariterbund sind diese Zahlen sehr erfreulich, sind es doch deutlich weniger als in den letzten Jahren. Aber auch wenn weniger passiert: Im Ernstfall zählt, dass jemand da ist.