Inhalt
< vorheriger Artikel

Einladung zur Garteneröffnung: Der Sozialmarkt blüht auf


Der Samariterbund-Sozialmarkt in der Pillergasse 24 im 15. Bezirk ist nicht nur ein Supermarkt für Menschen mit geringem Einkommen, er bietet ab 24. April seinen Kunden auch einen schönen Innenhof mit eigenen Parzellen zum Bepflanzen von Gemüse und Obst.

Am 24. April wird der Hof offiziell mit einem Grillfest und handfesten Spatenstichen eröffnet. Dank der Unterstützung von Sunny Garden und dem Lyons Club Belvedere wird der Sozialmarkt demnächst um ein schönes Stück Garten erweitert werden. Nino Abdurahmanovic von Sunny Garden spendet dem Samariterbund Apfel- und Marillenzwergbäume, Tomaten, Paprika, Gurken, Waschbetonplatten und Humuserde und vor allem auch die Arbeitsleistung von fünf Mitarbeitern, die helfen, den Garten zum Blühen zu bringen. Die Erträge kommen den Kunden der Samariterbund-Sozialmärkte zugute. Einige der Sozialmarktkunden erhalten eigene Parzellen, die sie nach Belieben bepflanzen können. Gefeiert wird gemeinsam mit den Kunden bei einem großen Grillfest im Hof.

"Unsere Sozialmärkte sollen sozial schwachen Menschen nicht nur eine günstige Einkaufsgelegenheit bieten, sondern auch einen Ort der Erholung darstellen. Der Innenhof, der den Sozialmarkt mit unserer Zentrale verbindet, bietet sich dafür ideal an. Unsere Kunden freuen sich jetzt schon auf die Gartenarbeit und gemütliches Zusammensitzen bei selbstgezogenem Gemüse und Kräutern. Diese Saat bringt in jedem Fall eine gute Ernte", erklärt Oliver Löhlein, Landesgeschäftsführer des Wiener Samariterbundes.

Termin: 24. April 2013, 10 Uhr

Ort: Samariterbund-Sozialmarkt, Pillergasse 24, 1150 Wien