Inhalt
< vorheriger Artikel

Erfolgreiches Benefizkonzert mit der Mary Broadcast Band


Im Wiener Jazzclub Porgy & Bess fand am 20. September 2012 ein Benefizkonzert zugunsten der Samariterbund-Wohlfahrtsstiftung "Fürs Leben" statt. Die Mary Broadcast Band begeisterte das Publikum mit ihrem neuen Unplugged-Programm.

Der Sound der jungen österreichischen Band konnte auch jene begeistern, die vor allem wegen der guten Sache ins Porgy & Bess gekommen waren. Mit Akustikgitarren, Flügel, Kontrabass, Schlagzeug und vielstimmigem Gesang gewann die Mary Broadcast Band an diesem Donnerstagabend viele neue Fans.

Neben guter Musik gab es bei einer Benefiz-Tombola mehr als hundert Preise zu gewinnen: Zahlreiche Unternehmen haben Laptoptaschen, Theaterkarten, Geschenkkörbe oder Zeitschriften-Abonnements gespendet. Auch Brötchen und Getränke konnten als Sachspenden lukriert werden - damit selbst der kulinarische Teil des Abends letztlich der Stiftung fürs Leben zugute kam.

Der Vorsitzende des Stiftungsrates Dr. Erwin Buchinger erklärte gemeinsam mit Moderator Alex Jokel und dem ASBÖ-Geschäftsführer Reinhard Hundsmüller den Hintergrund der Benefizaktion: Die Stiftung fürs Leben unterstützt Familien, die sich wichtige medizinische oder therapeutische Leistungen für ihre schwer kranken oder beeinträchtigten Kinder nicht leisten können - denn die Krankenkassen können nicht alles abdecken. Da die Anträge immer zahlreicher werden, ist die Stiftung auf Spenden angewiesen.

Dank den vielen Unterstützern und Sponsoren kommt jeder Euro, der an diesem Abend ausgegeben wurde, direkt der Stiftung fürs Leben und damit den Kindern zugute. Sowohl die Mary Broadcast Band als auch Moderator Alex Jokel traten kostenlos auf. Das Porgy & Bess wurde dem Samariterbund von dessen Hauptsponsor Bawag PSK zur Verfügung gestellt. Die Firma Gourmet und Ottakringer spendeten Brötchen und Getränke, und eine ganze Reihe von Sponsoren gaben Tombolapreise.

Herzlichen Dank allen Beteiligten!