Inhalt
< vorheriger Artikel

Fußballturnier mit jungen Flüchtlingen und KPMG MitarbeiterInnen


Beim gemeinsames Fußballturnier, bei welchem die jungen Bewohner des Samariterbund-Hauses Podersdorf gegen Mitarbeiter der Firma KPMG spielten, gab es nur Gewinner.
Gespielt wurde in vier gemischten Teams und sogar ein Schiedsrichter wurde vom ASKÖ gestellt.
Beim gemeinsamen Mittagessen im Haus konnten sich die Sportler dann auch ein wenig besser kennenlernen und miteinander sprechen.
Das Unternehmen KPMG hat den Jungs außerdem auch Geschenke, wie Stifte, Sonnenbrillen oder Regenschirme mitgebracht.
DANKE für diesen gelungenen Tag!