Inhalt
< vorheriger Artikel

„Ich freue mich so über das Fahrrad"

Der Samariterbund bedankt sich bei allen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und Sponsoren für ihr Engagement zugunsten der jungen Flüchtlinge.


Am 20. Oktober ging es im Haus Sidra gleich um 9:00 Uhr Früh zur Sache: 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hotels Hilton waren angereist, um diesen Tag im Rahmen der "Global Week of Service" den jungen Asylwerbern zu widmen: Wände wurden ausgemalt, Möbel neu gespannt, Beete frisch angelegt, Laub gerecht, Fahrräder repariert und ein Fahrradunterstand errichtet.

Besondere Freude hatten die Jugendlichen mit den Fahrrädern. Dazu gab es auch Fahrradhelme, die vom Kunsthistorischen Museum, der Bicycle Company, dem Bikepalast und Ciclopia gespendet wurden. "Ich freue mich so, dass jeder von uns ein Fahrrad bekommt", strahlte der 16-jährige Efrem aus Eritrea, der mit 29 anderen Jugendlichen seit einigen Monaten im Samariterbund-Haus Sidra wohnt.

"Ich bedanke mich sehr herzlich für das Engagements der Ehrenamtlichen und die großzügige Unterstützung", betonte nochmals Dr. Siegfried Sellitsch, Landespräsident des Wiener Samariterbundes.