Inhalt
< vorheriger Artikel

„Ich möchte Eindrücke verarbeiten“

Die Flüchtlingseinrichtung GZW nimmt am „Wir sind Wien. Festival“ teil. Dabei wird gemeinsam mit zwei Kunsttherapeutinnen gemalt.


Kinder, die bei einem Bombenangriff ums Leben gekommen oder verletzt wurden, malt Mohammad auf sein großformatiges Blatt Papier. Vor wenigen Tagen waren bei einem Anschlag in seinem Heimatland Irak Zivilisten, darunter auch viele Kinder, getötet worden. "Es berührt mich sehr, wenn ich solche Nachrichten aus dem Irak sehe. Ich möchte diese Eindrücke auf diesem Poster verarbeiten", sagt der 20-Jährige, der in seiner Heimat ein Jahr Wirtschaft studiert hat, bevor er nach Österreich floh.

Wie Mohammad nehmen auch viele andere BewohnerInnen der Flüchtlingseinrichtung GZW Pav. 6 des Samariterbundes Wien am Kunstprojekt teil. Im Rahmen des "Wir sind Wien. Festival" malen die Kunsttherapeutin Ines Schönauer vom Atelier Bossigasse und ihre Kollegin Iris Kohlweiss gemeinsam mit Kindern und jungen Flüchtlingen. Die dabei entstehenden Kunstwerke, werden bei einer geführten Vernissage am 13. Juni ausgestellt.

Ines Schönauer möchte den Kindern und Jugendlichen mit diesem Projekt "die Möglichkeit bieten, etwas abzubilden, das sie beschäftigt und ihnen am Herzen liegt und auch die Chance geben etwas los zu werden".

Papier mit unterschiedlichem Format, bunte Farben, Stifte, Formen, Rollen und Schablonen haben die beiden Künstlerinnen für die TeilnehmerInnen mitgebracht. Die einen verarbeiten damit Trauriges aus ihrer Vergangenheit, andere freuen sich über die willkommene Abwechslung und bringen mit den vielen bunten Farben, dicken Pinseln Fröhliches aufs Papier.

Auch Kinder aus der vierten Klasse Hauptschule Veitingergasse nehmen am Kunstprojekt teil. Unter den 25 SchülerInnen befinden sich vier AsylwerberInnen. Dem Klassenvorstand Erich Schilntner geht es um Integration, Verständnis für andere Kulturen. Seine Klasse hatte zuvor bereits einen Vortrag über das Thema Asyl gehört. Die SchülerInnen freuen sich auf den Austausch mit den Flüchtlingskindern und darauf, mit ihnen zu malen.

Termin: Unter dem Motto "Machen wir Unter St. Veit bunter!" werden die Bilder in Geschäftslokalen der Umgebung zu sehen sein. Die Kunstwerke werden bei einer geführten Vernissage am 13. Juni ausgestellt. Treffpunkt ist um 17 Uhr vor dem Atelier Bossigasse 16. 

bunterstveit.wordpress.com