Inhalt
< vorheriger Artikel

Informations-Workshop über internationale Katastrophenhilfe

Die Abteilung II/13 (Einsatz-, Krisen- und Katastrophenkoordination) veranstaltete am 9. Dezember 2015 zum achten Mal einen Informationsworkshop für Personen, die in der internationalen Katastrophenhilfe im operativen Bereich tätig sind. Ziel der Veranstaltung war es, eine Plattform für Informationsaustausch, Diskussionen und Networking zu bieten.


Über 50 Vertreterinnen und Vertreter aus Ministerien, Bundesländern sowie Einsatz- und Hilfsorganisationen nahmen am achten Informationsworkshop zum Thema "Internationale Katastrophenhilfe" teil. Mitarbeiter der Abteilung II/13 (Einsatz-, Krisen- und Katastrophenkoordination) informierten über Katastrophenhilfe im Rahmen der Europäischen Union und der Vereinten Nationen sowie über die Beteiligung Österreichs an internationalen Katastrophenhilfseinsätzen, Kursen, Übungen und Projekten.

Darüber hinaus informierten acht österreichische Expertinnen und Experten über ihre Katastrophenhilfseinsätze in Malawi, Ghana, Sierra Leone, der Ukraine, Nepal, Guatemala, Mazedonien und Myanmar. Sie berichteten unter anderem über ihre Einsätze nach Überschwemmungen, Erdrutschungen, Erdbeben, technischen Katastrophen sowie zur Bewältigung der Ebola-Krise.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten außerdem einen Einblick in den neuen Weiterbildungsstudiengang "Risikoprävention und Katastrophenmanagement" (OeRISK) an der Universität Wien.

Der Leiter der Abteilung II/13, Mag. Robert Stocker, bedankte sich bei den Anwesenden und ihren Organisationen für ihr Engagement sowie ihre Zusammenarbeit bei der Bewältigung der derzeitigen Flüchtlingsströme. Generalmajor Günter Krenn, BA, Leiter des Zentrums für Fortbildung an der Sicherheitsakademie (SIAK), strich zudem die gute Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Rahmen der Ausbildung zum "Staatlichen Krisen- und Katastrophenschutzmanagement" (SKKM) hervor.

Offizielle Vertreter des ASBÖ waren Bundesrettungskommandant Wolfgang Zimmermann und SA-RRT Mitglied Reinhard Schuster aus Niederösterreich.
Manfred Führer und Michaela Lackner ebenfalls beide SA-RRT Mitglieder wurden von die Stadt Wien delegiert.