Inhalt
< vorheriger Artikel

Internationale Krisenmanagementkonferenz in Wien

Samariterbund war mit dabei


Vom 28. September bis 1. Oktober 2014 fand im Wappensaal des Wiener Rathauses die 9. Internationale Krisenmanagementkonferenz statt. Organisiert wurde die Tagung von der Stadt Wien, der Bürgermeister lud zu Empfang mit Abendessen. Vom Samariterbund nahmen Bundesrettungskommandant Wolfgang Zimmermann, Landeseinsatzleiter Thomas Kiesling mit seinem Stellvertreter Stefan Grasel, Manfred Führer sowie Josef Riener teil, die hier wertvolle Erfahrungen für den Samariterbund sammeln konnten.

Behandelt wurden wichtige Themen wie "Black out" - der totale Stromausfall und "Cyber‐Security". Es gab eine Darstellung der Gefahrenpotenziale und Abläufe aus Sicht der EU sowie Erfahrungsberichte und Vorsorgemaßnahmen von internationalen Experten. Besonders der Part Cyber‐Security für Gesundheitsorganisationen, der von Experten des Wiener Krankenanstaltenverbundes im speziellen beleuchtet wurde, war für den Samariterbund als Rettungs- und Sozialorganisation von besonderem Interesse.