Inhalt
< vorheriger Artikel

Kein Platz für soziale Kälte

Samariterbund bietet 200 Schlafplätze für wohnungslose Menschen


"In Wien ist kein Platz für soziale Kälte. Deshalb soll auch dieses Jahr in Wien niemand im Winter auf der Straße schlafen müssen", betont Sozialstadträtin Sandra Frauenberger zum Start des diesjährigen Winterpakets gemeinsam mit Birgit Hebein, Sozialsprecherin der Wiener Grünen: "Wir wollen, dass auf Wiens Straßen niemand erfriert. Das rot-grüne Winterpaket wird wieder alle Menschen in der kalten Jahreszeit versorgen, egal woher sie kommen."

Das Winterpaket der Wiener Wohnungslosenhilfe bietet allen von Obdachlosigkeit betroffenen Menschen in Wien eine warme Übernachtungsmöglichkeit. Dafür sorgen von 2. November bis 30. April bis zu 1.200 Schlafplätze.

Der Samariterbund Wien bietet in drei Einrichtungen mehr als 200 Schlafplätze. Neben der Gudrunstraße und der Eichenstraße hat auch das Quartier am Enkplatz ab 15. November wieder geöffnet.

Unsere Einrichtungen sind in der Zeit von 17.00 Uhr bis 08.00 Uhr geöffnet und bieten neben den geschützten Schlafplätzen saubere Sanitäreinrichtungen, Hygieneartikel und einfache Verpflegung. Abends gibt es in jeder Einrichtung kalte Verpflegung und Tee.