Inhalt
< vorheriger Artikel

Mehr Sicherheit für PatientInnen

Wiener Rettungsorganisationen begrüßen die Novellierung des Wiener Rettungs- und Krankentransportgesetzes, das am 1. April 2019 in Kraft treten soll.


Die sechs anerkannten Wiener Rettungsorganisationen (Arbeiter-Samariter-Bund Wien, Grünes Kreuz Wien, Die Johanniter, Malteser Hospitaldienst, Wiener Rotes Kreuz und SMD - Sozial Medizinischer Dienst Österreich) begrüßen die Novellierung des Wiener Rettungs- und Krankentransportgesetzes.

Die Neuregelung ist aus Sicht der gemeinnützigen Rettungsorganisationen ein Meilenstein in der Qualitätssicherung für die Menschen in Wien. Das Gesetz wird klar regeln, welche Transporte eindeutig eine medizinische Leistung erfordern und somit künftig nur von qualifizierten, anerkannten Organisationen im Rettungs- und Krankentransport durchgeführt werden dürfen.

Mit der Novellierung des Gesetzes wird eine qualitative, medizinische Versorgung durchgehend während eines Transportes sichergestellt. Das Wohl und die Sicherheit der PatientInnen werden so gewährleistet.