Inhalt
< vorheriger Artikel

Neuer Sozialmarkt in Wien Meidling

Für viele Menschen in Wien bieten Sozialmärkte oft die einzige Möglichkeit, günstig zu guten Lebensmitteln zu kommen. Am 28. März 2019 eröffnete ein weiterer Samariterbund-Sozialmarkt in der Böckhgasse in Wien Meidling.


Am 28. März eröffnete eine neue Filiale des Samariterbund-Sozialmarktes in der Böckhgasse in Meidling. Eine Besonderheit: Der neue SOMA hat auch an Samstagen geöffnet sein.

An dem bewährten Konzept der SOMAs, das neben günstigen Lebensmitteln und Hygieneartikeln auch Wert auf Kommunikation und Austausch unter den KundInnen legt, wird festgehalten.

"Es gibt eine Kommunikations-Ecke mit Kaffee-Ausschank, und wir werden auch einige Aktivitäten und Ausflüge für unsere Kundinnen und Kunden anbieten, die kostenlos sind", sagt Georg Jelenko, Leiter der Sozialmärkte beim Samariterbund Wien. Denn soziale Armut bedeutet zumeist auch ein Leben am Rande der Gesellschaft. Viele der KundInnen haben aufgrund ihres geringen Einkommens kaum die Möglichkeit, an gesellschaftlichen Aktivitäten teilzunehmen. Viele schämen sich für ihr geringes Einkommen und vermeiden daher Kontakte mit anderen. Dem möchte der Samariterbund entgegenwirken.

In der neuen SOMA-Filiale fand kurz nach der Eröffnung eine Osterfeier für die Kinder der KundInnen statt: Wer eines der bunten Ostereier fand, konnte es gegen Schokolade und kleine Geschenke tauschen.

Vor zehn Jahren startete der Samariterbund mit seinem ersten Sozialmarkt. "Das bedeutet nicht nur zehn Jahre Unterstützung bedürftiger Menschen, sondern auch zehn Jahre Einsatz gegen Lebensmittelverschwendung", betont Jelenko: "Mit unseren vier Märkten können wir jährlich rund 1000 Tonnen Lebensmittel retten, die eigentlich nicht mehr verwertet worden wären, obwohl sie frisch und genießbar sind."

Sozialmarkt Böckhgasse: Böckhgasse 2-4, 1120 Wien

Öffnungszeiten: Di-Fr: 9-14 Uhr  / Sa: 9-13 Uhr  / So und Mo: geschlossen