Inhalt
< vorheriger Artikel

Osterhase verteilt Geschenke im Sozialmarkt

Am Freitag 18. April 2014 werden in den beiden Sozialmärkten des Samariterbundes Ostereier versteckt.


Auch heuer kommt der Osterhase in den beiden Sozialmärkten Pillergasse und Frömmlgasse schon am Karfreitag. Rund 400 bunte Eier werden in den Regalen der beiden Märkte sowie im anschließenden Gartenbereich versteckt. Jedes Kind, das ein Ei findet, kann dieses beim Osterhasen persönlich gegen Süßigkeiten eintauschen. 

"In den vergangenen Jahren war es ein Riesenspaß für die Kinder, Ostereier zu suchen", erinnert sich Georg Jelenko, Leiter der Sozialmärkte beim Samariterbund Wien: "Für viele Eltern ist es finanziell nicht möglich, ihren Kindern zu Ostern ein kleines Geschenk oder eine Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Wir sind froh, dass wir Dank der vielen Sponsoren den Kindern ein so fröhliches Vorosterfest ermöglichen können."

In den Sozialmärkten können Menschen mit niedrigem Einkommen Dinge des täglichen Bedarfs kostengünstig kaufen. Die Preise liegen deutlich unter jenen des Diskonthandels, um das Haushaltsbudget der meist kinderreichen Familien oder alleinstehenden PensionistInnen zu entlasten.

Kaffee trinken, Erfahrungen austauschen: In der 'Kommunikations-Ecke' des Samariterbund-Sozialmarkts erhalten Kunden in regelmäßigen Abständen Beratungen zu aktuellen Themen aus dem Bereich Soziales und Gesundheit.

Die Osteraktion findet von 10:00 Uhr bis etwa 13:00 Uhr in der Frömmlgasse 31, 1210 Wien und in der Pillergasse 20, 1150 Wien statt und gilt ausschließlich für Kinder, deren Eltern KundInnen der beiden Sozialmärkte sind.