Inhalt
< vorheriger Artikel

Punsch trinken und Gutes tun!

Um den Bewohnerinnen und Bewohnern des Sozial betreuten Wohnhauses "Haus Max Winter" heuer ein schönes Weihnachtsfest zu ermöglichen, sammelt der Samariterbund gemeinsam mit dem Verein „Kaufleute der Äußeren Mariahilfer Straße“ an den letzten Freitagen vor Weihnachten bei einem Benefiz-Punschstand Spenden für die Wohnungsloseneinrichtung.


Letzten Freitag feierte der Punschstand des Samariterbundes Ecke Mariahilferstraße/Reindorfgasse seine Premiere. Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal nutzte gleich die erste Gelegenheit und besuchte die ehrenamtlichen SamariterInnen, die der Kälte trotzten und für gemütliche und weihnachtliche Stimmungs sorgten.

 

"Wir wollen diesen Menschen, die in ihrem Leben viel durchgemacht haben, mehr als nur ein Dach über dem Kopf bieten. Wir möchten Rahmenbedingungen schaffen, die auch ein aktives Gemeinschaftsleben ermöglichen. Gerade zu Weihnachten spüren diese Menschen die Einsamkeit besonders stark. Mit Ihrer Spende schenken Sie vielen der Bewohnerinnen und Bewohner damit das erste Fest nach vielen schweren Jahren", erklärt Mag. Oliver Löhlein, Landesgeschäftsführer des Samariterbundes Wien.

 

"2010 ist das Jahr der Armut. Leider gibt es auch in Österreich viele Menschen, denen es nicht so gut geht. Deshalb haben sich die Kaufleute der Äußeren Mariahilfer Straße dazu entschlossen, mit dieser besinnlichen aber auch fröhlichen Aktion einen Beitrag zu Unterstützung eines sozialen Projektes zu leisten", begründet Mag. Gotwald-Thurner, Obfrau des Vereins "Kaufleute der Äußeren Mariahilfer Straße" ihr Engagement.

 

 

Ort: Mariahilferstraße 195/Ecke Reindorfgasse, neben der Dreifaltigkeits-Apotheke, 1150 Wien

 

Nächste Termine: Freitag, 3.12., 10.12., 17.12.; jeweils von 14.00 bis 20.00 Uhr

 

Rahmenprogramm:

* Turmbläser von 16.00 bis 17.30 Uhr

* Samariterbund-Besuchshunde zum Anfassen von 15.00 bis 18.00 Uhr