Inhalt
< vorheriger Artikel

Samariter-Straßenbahn wirbt für SMS-Spenden

Seit Dezember sind auf den Wiener Linien D, 38, 40, 41 und 43 Straßenbahnen für den Samariterbund unterwegs. Prominenten wie Elisabeth Engstler oder Roland Neuwirth werben nun auch auf diesem Medium für Spenden zugunsten des Samariterbundes. Neu ist nicht nur die Art der Werbung, sondern auch die Art des Spendens: Seit kurzem ist es möglich, per SMS zu spenden. Ein SMS mit dem Text „5“ an die Nummer 0664 66 000 44 genügt, um fünf Euro an den ASB Wien zu spenden. Sie Samariterbund-Straßenbahnen werden bis Ende Mai 2010 unterwegs sein.