Inhalt
< vorheriger Artikel

Team „Haus Max Winter“ beim Vienna City Marathon laufend im Einsatz

"Wir haben es geschafft!", zeigte sich Franz Bortenschlager, Mitarbeiter des Sozial betreuten Wohnhauses ‚Haus Max Winter‘ euphorisch. Im Herbst letzten Jahres hatten sich die MitarbeiterInnen vom Haus Max Winter entschlossen, im Namen der Wohnungsloseneinrichtung beim Vienna City Marathon als Staffel anzutreten.


"Das war für einige von uns eine ganz schöne Herausforderung, da wir nicht gerade die größten Sportskanonen sind", erklärt Bortenschlager. Roman Schweinberger brachte als bester Läufer die ersten 16,1 km mit einer sensationellen Zeit hinter sich. Danach folgte die Übergabe an Franz Bortenschlager, der die 5,7 km mit Bravour gemeistert hat. Verena Turcsanyi hatte dann bei ihren 9,1 km schon ganz ordentlich mit dem warmen Wetter zu kämpfen und Bettina Wowy durfte zu ihrer großen Freude, die letzten 11,3 km am Heldenplatz ins Ziel einlaufen.

 

"Im Ziel wurden wir dann auch noch von ein paar KollegInnen empfangen, die sich als ‚Groupies‘ sehr bewährt haben. Das war für uns alle eine wirklich ganz tolle Erfahrung, die uns noch mehr zusammengeschweißt hat. Wir haben nun Lunte gerochen und werden uns garantiert wieder so einer Herausforderung stellen", versichert Bortenschlager.