Inhalt
< vorheriger Artikel

Voller Erfolg: Aktionstag der Ersten Hilfe

Die Ergebnisse einer aktuellen Studie sind alarmierend: Nur jeder Vierte würde im Notfall Erste Hilfe leisten. Daher luden die anerkannten Rettungsorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund, Wiener Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser Hospitaldienst, die unter dem Namen "Vier für Wien" zusammenarbeiten, am 11. September, zum Erste-Hilfe-Aktionstag.


An drei Stationen, am Schwedenplatz, am Heldenplatz und am Hohen Markt, gaben die Rettungsorganisationen Tipps rund um Erste Hilfe. "Damit Leben gerettet werden können, sind oft sekundenschnelle Entscheidungen nötig. Viele Menschen haben bereits einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert, das Gelernte ist aber in Vergessenheit geraten. Es ist wichtig, das Know-how immer wieder aufzufrischen", erklärte Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a Sonja Wehsely.

 

Zahlreiche Wiener und Wienerinnen nutzten die Chance und übten stabile Seitenlage, Reanimation oder Helmabnahme. Beim Glücksrad konnten die Besucher und Besucherinnen Kursgutscheine im Wert von rund 2000 Euro gewinnen.

 

Photocredit PID/Kromus