Inhalt

Samariterbund: „Kriege gehören ins Museum!“

Samariter*innen bereiten sich schnell und unbürokratisch auf Hilfseinsätze vor.

Die internationale Diplomatie ist gescheitert, wenn grenzüberschreitende politische Konflikte mit Waffengewalt ausgetragen werden. Kriege haben noch nie zu einer besseren Welt oder zu einer gerechteren Gesellschaft beigetragen. Am Ende stehen immer Tod und Zerstörung. In kriegerischen Auseinandersetzungen leidet vor allem die Zivilbevölkerung. Kriege gehören ins Museum, nur der Frieden und gemeinsame Gespräche auf Augenhöhe bieten Lösungen für Konflikte.

Der Samariterbund bereitet sich gemeinsam mit Partnerorganisationen vor Ort auf Hilfseinsätze in der Ukraine vor. Noch ist die tatsächliche Situation in Luhansk und Donezk unklar, doch es sind schon jetzt Tausende Menschen auf der Flucht, die mit dem Nötigsten versorgt werden müssen, und Teile der zivilen Infrastruktur wie z. B. die Wasserversorgung für rund eine Million Menschen in Donezk sind als Kriegs-Taktik zerstört worden. Die medizinische Versorgung muss gesichert sein.

Der Samariterbund fordert eine Rückkehr an den Verhandlungstisch und bittet die österreichische Regierung um entsprechende Vermittlung und die Bevölkerung um Spenden, damit schnell und unbürokratisch Hilfsmaßnahmen in Gang gesetzt werden können. Jeder Euro hilft uns bei der sozialen Mission und kommt, garantiert durch das geprüfte Österreichische Spendengütesiegel, mit Sicherheit dort an, wo er gebraucht wird. www.samariterbund.net/spende-ukraine

Spendenkonto „Ukraine“

Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs
IBAN: AT04 1200 0513 8891 4144
BIC: BKAUATWW
 

Hilfe von Mensch zu Mensch seit fast 100 Jahren

Seit der Gründung vor fast 100 Jahren erfüllt der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs seine soziale Mission: Die fast 15.000 haupt- und ehrenamtlichen Samariter*innen der Non-Profit-Organisation leisten für ältere Menschen, Kranke, Verletzte und in Not geratene Personen wichtige Hilfe von Mensch zu Mensch. Dabei wird der Samariterbund von 352.246 Mitgliedern und Förderern in ganz Österreich unterstützt. Bei der Erfüllung der Aufgaben sind auch 1.441 Zivildiener im Einsatz.

Hinweis zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der Cookies können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und im Impressum.

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
CookieConsent Speichert Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies. 1 Jahr HTML Website
fe_typo_user Ordnet Ihren Browser einer Session auf dem Server zu. Dies beeinflusst nur die Inhalte, die Sie sehen und wird von uns nicht ausgewertet oder weiterverarbeitet. Session HTTP Website

Mit Hilfe dieser Cookies sind wir bemüht unser Angebot für Sie noch attraktiver zu gestalten. Mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern kann der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden. Dies gibt uns die Möglichkeit Werbe- und Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_gcl_au Wird von Google AdSense zum Experimentieren mit Werbungseffizienz auf Webseiten verwendet. 3 Monate HTML Google
AMP_TOKEN Enthält einen Token, der verwendet werden kann, um eine Client-ID vom AMP-Client-ID-Dienst abzurufen. 1 Jahr HTML Google
_dc_gtm_--property-id-- Wird von DoubleClick (Google Tag Manager) verwendet, um die Besucher nach Alter, Geschlecht oder Interessen zu identifizieren. 2 Jahre HTML Google
_ga Wird verwendet, um Benutzer zu unterscheiden. 2 Jahre HTML Google
_gid Wird verwendet, um Benutzer zu unterscheiden. 1 Tag HTML Google
_ga_--container-id-- Speichert den aktuellen Sessionstatus. 1 Session HTML Google