Inhalt

Zivildienst beim Samariterbund Kärnten

Zivildienst beim Samariterbund Kärnten

Die Samariterbund Kärnten gGmbH ist eine anerkannte Zivildiensteinrichtung und beschäftigt derzeit durchschnittlich 40 Zivildiener im Jahr. Seit 01.01.2006 erstreckt sich der Zivildienst über 9 Monate.

Zivildiener erhalten eine Rettungssanitäter-Ausbildung im Ausmaß von 100 Stunden Theorie und 160 Stunden Praktikum mit einer abschließenden kommissionellen Prüfung.

Beim Samariterbund Kärnten werden „Zivis“ in folgenden Bereichen eingesetzt:

  • Rettungs- und Krankentransporte
  • Behindertentransporte
  • Journaldienst
  • Sanitätsüberwachungen
  • Flüchtlingshilfe

Finanzielle Zuwendungen

Während Ihres Zivildienstes erhalten Sie von der Einrichtung eine Vergütung (Grundpauschale, Verpflegung, Reinigung). Von der Zivildienstverwaltung werden Ihnen die monatlichen Fahrtkosten ersetzt.

Damit wir Ihnen die Grundpauschale rechtzeitig überweisen können, müssen Sie bei einer Bank Ihrer Wahl ein Konto eröffnen und uns die Kontonummer bekanntgeben.

Sozialversicherung

Sie sind während Ihrer Zivildienstzeit bei der zuständigen Gebietskrankenkasse nach dem ASVG unfall- und krankenversichert. Außerdem sind Sie von der Rezeptgebühr befreit.

Sonstiges

Dienstkleidung, Zivildienstausweis usw. erhalten Sie nach Dienstantritt beim Samariterbund. Die Wohnkostenbeihilfe können Sie ab Erhalt des Zivildienstbescheides bei der zuständigen Gemeinde oder beim zuständigen Magistrat beantragen.

Informationen:

Bei Interesse nehmen Sie bitte mit dem Samariterbund Kärnten Kontakt auf.