Inhalt

Bildungsschere wird größer - intensiver Förderunterricht ist dringend nötig

Der reguläre Schulbetrieb wurde auf nach Ende der Semesterferien verschoben. Darunter leiden besonders die Kinder, die es ohnehin schon schwer haben.

Neuer Schulstoff kann oft nicht selbst erarbeitet werden. Besonders schwer haben es Kinder, die weder räumliche noch technische Möglichkeiten haben. Eltern mit Migrationshintergrund haben aufgrund von sprachlicher Defizite des Öfteren nicht die Möglichkeit ihre Kinder zu unterstützen. Auch SchulbeginnerInnen und Kinder, die in eine neue Schule gewechselt haben leiden deutlich unter dem fehlenden Präsenzunterricht. Die Kinder, die Unterstützung brauchen, dürfen nicht zurück gelassen werden und sollen mit Förderunterricht unterstützt werden. Ein Teil der Sommerferien sollte genutzt werden um intensiven Förderunterricht anzubieten.

„Aus unserer Sicht ist Förderunterricht dringend notwendig, jedoch sind zwei Wochen in den Sommerferien definitiv zu wenig. Es sollten zumindest vier Wochen genutzt werden, um die Bildungsschere, die entsteht wieder etwas zu verkleinern. Wir brauchen lange und ausgiebige Förderangebote in allen Hauptgegenständen für die Kinder“, erklärt Birgit Greifeneder, Leitung des Samariterbund LernLeo.

Fehlende Ressourcen für Homeschooling

Ein eigenes Zimmer und ein Laptop sind nicht für alle selbstverständlich. Viele Kinder wachsen in großen Familien mit wenig Platz auf. Die Reizselektion ist bei Kindern noch nicht ausgereift, daher sollten visuelle und akustische Reize ausgeschaltet werden. Die räumlichen Begebenheiten erlauben es jedoch oft nicht Störfaktoren auszuschalten und erschweren die Konzentration des Kindes und machen das Lernen zu Hause unmöglich. Oft sind auch die technischen Mittel nicht vorhanden. Es fehlen Computer in den Familien, mit denen gearbeitet werden kann. Die Hausaufgaben werden dann mit dem Smartphone erledigt. Das Starren auf einen kleinen Bildschirm wirkt sich negativ auf die Kinder aus.

Folgen des fehlenden Präsenzunterrichts bereits jetzt bemerkbar

„Die Schulen handhaben es unterschiedlich. Besonders förderwürdige Kinder können manchmal in die Schule kommen, andere Schulen wiederum möchten das gar nicht. Wir als LernLeo, begrüßen es, wenn die Kinder in die Schule gehen. Wir merken die Folgen des fehlenden Präsenzunterrichts schon jetzt. Die Kinder sind viel introvertierter. Die Kommunikation fällt ihnen schwerer und sie vergessen das bisher Gelernte. Durch die fehlende soziale Interaktion in den Schulen wirken sie sehr eingeschüchtert und verschreckt“, erzählt Birgit Greifeneder.

Kostenlose Nachhilfe im Samariterbund Lern Leo

Der Samariterbund Wien unterstützt in der Lerneinrichtung LernLEO Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 14 Jahren, deren Eltern aufgrund ihrer eigenen Ausbildung nicht die Möglichkeit haben, ihre Kinder beim Lernen zu unterstützen. Auch fehlt das Geld für Nachhilfeunterricht. Die Kinder bekommen im LernLEO nicht nur die notwendige Unterstützung, um ihre Hausübungen schreiben zu können und Deutsch zu lernen, auch ganzheitliches Lernen sowie eine liebevolle und pädagogisch hochwertige Betreuung und gesunde Obstpausen werden üblicherweise angeboten.

Hinweis zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der Cookies können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und im Impressum.

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
CookieConsent Speichert Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies. 1 Jahr HTML Website
fe_typo_user Ordnet Ihren Browser einer Session auf dem Server zu. Dies beeinflusst nur die Inhalte, die Sie sehen und wird von uns nicht ausgewertet oder weiterverarbeitet. Session HTTP Website

Mit Hilfe dieser Cookies sind wir bemüht unser Angebot für Sie noch attraktiver zu gestalten. Mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern kann der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden. Dies gibt uns die Möglichkeit Werbe- und Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_gcl_au Wird von Google AdSense zum Experimentieren mit Werbungseffizienz auf Webseiten verwendet. 3 Monate HTML Google
AMP_TOKEN Enthält einen Token, der verwendet werden kann, um eine Client-ID vom AMP-Client-ID-Dienst abzurufen. 1 Jahr HTML Google
_dc_gtm_--property-id-- Wird von DoubleClick (Google Tag Manager) verwendet, um die Besucher nach Alter, Geschlecht oder Interessen zu identifizieren. 2 Jahre HTML Google
_ga Wird verwendet, um Benutzer zu unterscheiden. 2 Jahre HTML Google
_gid Wird verwendet, um Benutzer zu unterscheiden. 1 Tag HTML Google
_ga_--container-id-- Speichert den aktuellen Sessionstatus. 1 Session HTML Google