Inhalt
< vorheriger Artikel

„Freiwillig für Wien” – Sie werden gebraucht!

“Freiwillig für Wien” ist ein neues Netzwerk für alle, die sich für die Gesellschaft engagieren wollen. Geben Sie Ihre Kriterien ein und finden Sie eine Möglichkeit, sich freiwillig in verschiedenen Bereichen und Organisationen wie zum Beispiel beim Samariterbund Wien zu betätigen.


Im Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit hat die Stadt Wien gemeinsam mit den Helfern Wiens das neue Web-Tool “Freiwillig für Wien” geschaffen.

 

Diese Internet-Applikation verbindet Organisationen, die freiwillige MitarbeiterInnen suchen, mit InteressentInnen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen. Die Dritte Landtagspräsidentin Marianne Klicka und Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely präsentierten gemeinsam mit den Helfern Wiens und dem SeniorInnenbüro der Stadt erstmals das neue Web-Tool.

 

Die neue Initiative der Stadt Wien bringt künftig Angebot und Nachfrage zusammen: Freiwilligenorganisationen und WienerInnen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen, können einander online finden.

 

Wehsely erklärt: “Das Engagement von Freiwilligen ist eine bereichernde Ergänzung zu den hauptamtlichen MitarbeiterInnen in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens. Allein in den Häusern zum Leben, im Wiener Krankenanstaltenverbund und beim Kontaktbesuchsdienst der Stadt engagieren sich rund 850 WienerInnen freiwillig.”

 

Für WienerInnen, die einen freiwilligen Beitrag für die Gesellschaft leisten wollen und nicht wissen, wo oder wie, gibt es im Internet eine neue, innovative Orientierungs- und Entscheidungshilfe.

 

“Freiwillig für Wien” bietet eine einfache, praktische und auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnittene Suchfunktion für Interessierte. Beispielsweise können Kriterien wie verfügbare Zeit und das mögliche Einsatzgebiet (z. B. Nachhilfe, Büroarbeit, Besuchsdienst etc.) eingegeben werden – das Tool liefert mögliche “Jobs”, die von den Freiwilligenorganisationen laufend aktualisiert und gewartet werden.

 

Mit diesem von den Helfern Wiens und dem Seniorenbüro der Stadt Wien entwickelten Tool wird – sowohl für BürgerInnen als auch für Organisationen, die ehrenamtliche Unterstützung suchen – eine zentrale Anlaufstelle im Internet geschaffen. Gleichzeitig ist “Freiwillig für Wien” nicht an eine Website gebunden und kann in Webauftritte von Organisationen, die freiwillige Mitarbeiter suchen, eingebunden werden.

 

“Freiwillig für Wien” kann am Wiener Sicherheitsfest am 25. und 26. Oktober 2011 ausprobiert werden. Dem Thema Freiwilligentätigkeit wird bei diesem Fest ein eigenes Zelt am Rathausplatz gewidmet sein, in dem Freiwillige über ihre Tätigkeit informieren.

 

“Freiwillig für Wien” erleichtert besonders auch engagierten SeniorInnen den Zugang zu den vielfältigen Möglichkeiten der Freiwilligentätigkeiten in Wien.

 

Und hier kömmen sie zur Plattform Freiwillig für Wien:

 

freiwilligfuerwien.echonet.at