Inhalt

Krisenmanagement – Workshop „BLACKOUT“

Stellen sie sich vor, es geht das Licht aus und es bleibt auch mehrere Stunden oder sogar Tage so! Zusätzlich gibt es kein Handy mehr und sonstige Kommunikationsmittel fallen aus. Eine große Herausforderung für die Bevölkerung und für alle relevanten Akteure, die sich mit Katastrophenschutz beschäftigen.

Die kritische Infrastruktur wurde seitens der Stadt Wien aufgrund eines definierten Lagebildes aktuell betrachtet und mit den Wiener Hilfs- und Einsatzorganisationen im Rahmen eines Workshops vom 19.05. - 21.05.2010 gemeinsam erarbeitet.

 

Das Szenario „Ausfall der Energieversorgung in Wien“ für längere Zeit wurde am ersten Tag anhand des aktuellen Status der Energieversorger (Wien Energie, Telekom, Wiener Linien und anderen Magistratsabteilungen) beindruckend dargestellt und gemeinsam diskutiert.

 

Am zweiten Tag musste jede Einsatzorganisation selbst anhand der derzeitigen Alarm- und Einsatzpläne ihren eigenen Status zu diesem Thema in Bezug auf Ausstattung, Risikoanalyse und Notfallpläne erarbeiten und Prognosen abgeben. Thomas Kiesling (LRKdo Wien und RKD), Stefan Grasel (LRKdo) und Wolfgang Zimmermann (Bundesrettungskommandant) präsentierten das Ergebnis für den Wiener Samariterbund. Dabei zeigte sich, dass der Samariterbund Wien selbst für einen länger andauernden Stromausfall gut gerüstet ist. Alle für die Aufrechterhaltung der Dienstleistungen des Samariterbundes Wien nötigen Systeme sind Notstrom gesichert und können mehrere Tage lang autark betrieben werden.

 

Am dritten Tag trafen sich wieder alle gemeinsam in der Magistratsdirektion Wien -Geschäftsbereich Organisation und Sicherheit, Gruppe Krisenmanagement und Sofortmaßnahmen, Dezernat Zivilschutz, Krisenmanagement und Sicherheit. Präsentiert wurden von jeder Organisation die Auswirkungen, Folgewirkungen und Schlussfolgerungen. Es gab daher Ableitungen für alle Magistratsabteilungen und Wiener Hilfs- und Einsatzorganisationen. Es wurde auch der Bedarf an Ressourcen und Koordination und das notwendige Schnittstellenmanagement ermittelt und dargestellt.

 

Letztendlich gab es eine Zusammenfassung der Ergebnisse sowie eine Gesamtsicht für das Bundesland Wien und Ableitungen für die Zukunft.

 

Hinweis zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und andere Tracking-Technologien (etwa: "Trackingpixel"). Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der Cookies können Sie jederzeit widerrufen. Ferner betten wir Social-Media-Inhalte in unserer Website ein. Weitere Informationen zu Cookies und Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und im Impressum.

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
CookieConsent Speichert Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies. 1 Jahr HTML Website
fe_typo_user Ordnet Ihren Browser einer Session auf dem Server zu. Dies beeinflusst nur die Inhalte, die Sie sehen und wird von uns nicht ausgewertet oder weiterverarbeitet. Session HTTP Website
asb-bundesland Ordnet Ihren Browser einer Session auf dem Server zu. Dies beeinflusst nur die Inhalte, die Sie sehen und wird von uns nicht ausgewertet oder weiterverarbeitet. Session HTML Website
asb-bundesland-group Ordnet Ihren Browser einer Session auf dem Server zu. Dies beeinflusst nur die Inhalte, die Sie sehen und wird von uns nicht ausgewertet oder weiterverarbeitet. Session HTML Website
asb-bundesland-name missing translation: trackingobject.asb-bundesland-name.desc Session HTML Website

Mit Hilfe dieser Cookies sind wir bemüht unser Angebot für Sie noch attraktiver zu gestalten. Mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern kann der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden. Dies gibt uns die Möglichkeit Werbe- und Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_gcl_au Wird von Google AdSense zum Experimentieren mit Werbungseffizienz auf Webseiten verwendet. 3 Monate HTML Google
AMP_TOKEN Enthält einen Token, der verwendet werden kann, um eine Client-ID vom AMP-Client-ID-Dienst abzurufen. 1 Jahr HTML Google
_dc_gtm_--property-id-- Wird von DoubleClick (Google Tag Manager) verwendet, um die Besucher nach Alter, Geschlecht oder Interessen zu identifizieren. 2 Jahre HTML Google
_ga Wird verwendet, um Benutzer zu unterscheiden. 2 Jahre HTML Google
_gid Wird verwendet, um Benutzer zu unterscheiden. 1 Tag HTML Google
_ga_--container-id-- Speichert den aktuellen Sessionstatus. 1 Session HTML Google

Mit Hilfe Ihrer Zustimmung können wir auch Inhalte Dritter in unserer Website einbetten. Damit wird unsere Website attraktiver.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_fbp Speichert die eindeutige Besucher-ID. 3 Monate JS / HTML Facebook
utag_main Speichert Metainformationen zur aktuellen Session von der/dem Besucher*in Session JS ThinkTank