Inhalt
< vorheriger Artikel

Neue COVID-19-Teststraße bei Floridsdorfer Brücke

Auf der Donauinsel bei der Floridsdorfer Brücke (Parkplatz) wurde am 24. 9. 2020 eine zweite Teststraße eröffnet. MitarbeiterInnen des Samariterbund Wiens führen die Testungen im Auftrag der Stadt Wien durch.


Der Schwerpunkt dieser zweiten Teststraße liegt auf symptomatischen Personen. Sie steht im Gegensatz zur Teststraße im Ernst-Happel-Stadion, auch Personen mit Symptomen zur Verfügung, wenn diese die Teststraße mit einem Pkw aufsuchen (Drive-In). Bevor diese sich dort testen lassen, sollen sie jedoch die Gesundheitshotline 1450 anrufen - die MitarbeiterInnen entscheiden, ob die Kriterien für einen dortigen Test erfüllt sind.

Auf sechs Fahrspuren und drei Walk-ins können pro Tag in der ersten Phase rund 1.000 Personen getestet werden. Die Walk-in-Teststationen sind für Personen, die keinen Pkw zur Verfügung haben und keine Symptome zeigen.

Getestet wird mittels Gurgeltest. Zusätzlich werden in der Teststraße auf der Floridsdorfer Brücke probeweise Schnelltests, mit denen man innerhalb von 15 Minuten ein Testergebnis erhält, eingesetzt - allerdings nur bei einem Teil der Verdachtsfälle, die erst seit kurzem Symptome haben.

In der Teststraße Floridsdorfer Brücke können sich Personen testen lassen, die in Wien leben oder arbeiten. Sie ist von Montag bis Sonntag von 06:00 bis 21:00 Uhr geöffnet.

Bitte unbedingt mitnehmen:

· Lichtbildausweis

· e-Card

· Kugelschreiber zum Ausfüllen des Formulars

· Mund-Nasen-Schutz (wenn Sie die Walk-In-Testung nutzen)

· Meldezettel des Hauptwohnsitzes in Wien oder Nachweis über die Beschäftigung in Wien (z.B. Dienstausweis, Bestätigung des Arbeitgebers)