Inhalt

Samariter halfen bei Zugunglück

In Wien-Penzing sind am Montag, 21. Jänner 2013, gegen 8.45 Uhr zwei Schnellbahnzüge frontal zusammengestoßen. In Summe wurden 49 Personen betreut und versorgt, es gab 41 verletzte Personen, davon fünf Schwerverletzte.

Aufgrund der Hochlage der Bahntrasse auf dem Bahndamm wurden die verletzten Personen mit zwei Drehleitern von beiden Seiten der Gleise aus geborgen. Nach etwa eineinhalb Stunden hatten alle Personen den Zug verlassen und wurden unter anderem auch von Sanitätern des Samariterbundes betreut. Der Unfall ereignete sich unmittelbar neben der Rettungsstation der Wiener Berufsrettung in Penzing, wodurch die ersten Retter nach wenigen Augenblicken bereits vor Ort waren.

Die Zusammenarbeit aller Rettungsorganisationen funktionierte ausgezeichnet. Neben der Wiener Berufsrettung, die mit 30 Fahrzeugen und dem Katastrophenzug ausrückte, waren auch die Hubschrauber Christophorus 3 und 9, der Samariterbund, das Rote Kreuz und die Johanniter sowie 80 Mann der Feuerwehr mit 19 Fahrzeugen im Einsatz. Die Sanitäter des Samariterbundes transportierten insgesamt 20 Patienten ab und übergaben einen Patienten an das Einsatzteam des Christophorus 9.

Hinweis zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der Cookies können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und im Impressum.

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
CookieConsent Speichert Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies. 1 Jahr HTML Website
fe_typo_user Ordnet Ihren Browser einer Session auf dem Server zu. Dies beeinflusst nur die Inhalte, die Sie sehen und wird von uns nicht ausgewertet oder weiterverarbeitet. Session HTTP Website

Mit Hilfe dieser Cookies sind wir bemüht unser Angebot für Sie noch attraktiver zu gestalten. Mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern kann der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden. Dies gibt uns die Möglichkeit Werbe- und Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_gcl_au Wird von Google AdSense zum Experimentieren mit Werbungseffizienz auf Webseiten verwendet. 3 Monate HTML Google
AMP_TOKEN Enthält einen Token, der verwendet werden kann, um eine Client-ID vom AMP-Client-ID-Dienst abzurufen. 1 Jahr HTML Google
_dc_gtm_--property-id-- Wird von DoubleClick (Google Tag Manager) verwendet, um die Besucher nach Alter, Geschlecht oder Interessen zu identifizieren. 2 Jahre HTML Google
_ga Wird verwendet, um Benutzer zu unterscheiden. 2 Jahre HTML Google
_gid Wird verwendet, um Benutzer zu unterscheiden. 1 Tag HTML Google
_ga_--container-id-- Speichert den aktuellen Sessionstatus. 1 Session HTML Google