Inhalt
< vorheriger Artikel
Mittwoch, 23. Dezember 2020 14:16

Weihnachtsgeschenke in den Samariterbund-Sozialmärkten

Bereits seit elf Jahren sammelt der Samariterbund Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder und bereitet ihnen eine große Freude.


„Rund 1800 Kinder bekommen heuer Weihnachtsgeschenke in den fünf Samariterbund-Sozialmärkten. Für Kinder, deren Eltern an der Armutsgrenze leben, sind Geschenke nicht selbstverständlich. Wir freuen uns, dass wir vielen Kindern jedes Jahr zu Weihnachten ein bisschen Glück und Freude schenken können“, erklärt Oliver Löhlein, Geschäftsführer Samariterbund Wien.

Auch heuer wurden die Geschenke vom Christkind persönlich überreicht. Prominente Unterstützung erhielt das Christkind vom Bürgermeister Michael Ludwig. Jedes Jahr nimmt er sich zu Weihnachten Zeit, um bei der Geschenkverteilung mitzuhelfen. Auch Bezirksvorsteher wie Georg Papai oder Wilfried Zankl haben bei der Geschenkverteilung in ihren Bezirken tatkräftig mitgeholfen.

Entlastung für Eltern

Wie wichtig die Aktion „Spielen Sie Christkind“ ist, zeigen die vielen Anfragen von Müttern und Vätern, die es sich nicht leisten können ihren Kindern etwas zu Weihnachten zu kaufen. „Ich bin sehr froh, dass wir die Möglichkeit haben das Christkind zu treffen. Ich habe drei Kinder und habe aufgrund von Corona meinen Job verloren. Jetzt ist das Geld leider sehr knapp. Meine Kinder sind überglücklich, dass sie Geschenke bekommen. Es ist eine sehr große Entlastung für mich. Danke an alle, die an der Aktion teilgenommen haben“, erzählt eine Kundin des Samariterbund-Sozialmarktes.

Die Geschenkverteilungen fanden nur mit Anmeldung statt und natürlich unter strengen Hygienemaßnahmen, damit es zu keinen Corona Ansteckungen kommt. Das traditionelle Weihnachtsfrühstück, an dem auch gerne PensionistInnen teilnahmen, konnte heuer leider nicht stattfinden.  

Weihnachtsaktion für Hundebesitzer

Nicht nur Kinder wurden in den Samariterbund-Sozialmärkten beschenkt, auch Hundebesitzer und ihre Lieblinge. Im Rahmen der Weihnachtsaktion spendete die Firma Mars zwei Paletten Hundefutter. Das verschafft auch bei Hundebesitzern etwas finanzielle Entlastung. Die Verteilung des Hundefutters fand am 23.12. in allen Filialen der Samariterbund-Sozialmärkte statt.  

Spenden für den Samariterbund-Sozialmarkt und seine KundInnen

Der Samariterbund nimmt gerne Waren entgegen, die leichte Verpackungsschäden aufweisen oder kurz vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums stehen und trotzdem noch zum Konsum geeignet sind. Auch Geldspenden werden benötigt. Durch die hohe Nachfrage ist der Samariterbund-Sozialmarkt immer auf der Suche nach weiteren Sponsoren, die Lebensmittel und Waren aller Art spenden.

Filialen:   Sozialmarkt Donau Zentrum, Wagramer Straße 94, (Eingang Lampaweg) 1220 Wien
Sozialmarkt Pillergasse, Pillergasse 20, 1150 Wien
Sozialmarkt Frömmlgasse, Frömmlgasse 31, 1210 Wien
Sozialmarkt Gellertgasse, Gellertgasse 42-48, 1100 Wien
Sozialmarkt Böckhgasse, Böckhgasse 2-4, 1120 Wien  

Öffnungszeiten:   Montag - Freitag von 9 bis 14 Uhr  
SOMA Böckhgasse: Dienstag - Freitag von 9 bis 14 Uhr und Samstag von 9 bis 13 Uhr   www.samariterbund.net  

Helfen auch Sie mit Ihrer Spende!  
Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs
Landesverband Wien IBAN: AT65 2011 1287 6984 9600          
BIC: GIBAATWW
Verwendungszweck: Sozialmarkt