Inhalt

Wie geht es den Kindern in Corona-Zeiten?

Ein Jahr Corona-Pandemie – ein schweres Jahr für uns alle, ein besonders dramatisches Jahr für Kinder und Jugendliche aus sozioökonomisch benachteiligten Familien. Berichte aus dem Schulalltag und dem LernLEO.

Die Erzählungen, die Birgit Greifenender, Leiterin der Lerneinrichtung LernLEO, nach dem ersten Lockdown hörte, machten sie sprachlos, fassungslos und auch wütend. „Es gab viele Kinder, die so gut wie keinen Kontakt mit ihrer Schule hatten, keine Aufgaben erledigen konnten – verlorene Wochen für Kinder, die es in unserem Bildungssystem sowieso wahnsinnig schwer haben“, erinnert sich Greifeneder. 

Pandemietechnisch notwendig, für die Kids katastrophal  

Sehr schnell war für das engagierte kleine LernLEO-Team klar, dass sie die Kinder in den nächsten Lockdown-Phasen intensiv unterstützen und keinesfalls alleine lassen würden: Gruppenteilungen, die Ausdehnung der Betreuungszeiten und die Unterstützung über Messenger-Dienste oder per Mail machten dies möglich. Das Sommerprogramm in den Ferien wurde ausgeweitet und sehr gut angenommen. 

„Zum Glück kamen die LehrerInnen von Lockdown zu Lockdown immer besser mit Homeschooling zu recht und auch bei den Kindern merkte man Verbesserungen beim Distance-Learning. Doch der Großteil der Kinder löst weiterhin die Hausübungen mittels Handy, weil sie weder einen PC noch Internet-Anschluss zuhause haben. Manche Kinder erhielten einen Laptop von der Schule, sie haben aber nie gelernt, wie man ihn bedient“, so Greifeneder: „Unsere Kinder im LernLEO sind allesamt aus sozioökonomisch benachteiligten Familien. Das bedeutet, dass ihnen zu Hause niemand bei den Hausaufgaben helfen kann, ihnen fehlt der Platz zum Lernen und sie benötigen Unterstützung. Ein sehr häufiges Problem im Homeschooling ist, dass die Kinder die Angaben nicht verstehen. Neuen Lernstoff anhand von Online-Arbeitsaufträgen selbst zu erarbeiten, ist unmöglich, wenn man – so wie unsere Kinder –  Deutsch nicht als Muttersprache hat“, so Greifeneder. Auch Verhaltensauffälligkeiten bereiten dem LernLEO-Team immer mehr Sorgen: Die Kinder sind angespannt, unruhig oder total in sich gekehrt. 

Schule bedeutet Sicherheit  

„Kinder brauchen die Sicherheit und Stabilität eines geregelten Tagesablaufs“, betont Greifeneder. „Für Kinder aus prekären Elternhäusern mit unterschiedlichsten Problemstellungen ist es alles andere als positiv, wenn die ganze Familie aufgrund von engen Wohnverhältnissen ständig aufeinander klebt. Das ist ein sehr ungesunder Nährboden für wachsende und eventuell eskalierende, familiäre Probleme“, so die Psychologin. 

Jedes Kind will lernen und jedes Kind hat die bestmögliche Ausbildung verdient. „Corona vergrößert die Bildungsschere eindeutig – daher muss unbedingt mit sinnvollen und zahlreichen Unterstützungsangeboten gearbeitet werden. Ich wünsche mir, dass jene Kinder, die es aus verschiedenen Gründen bereits wahnsinnig schwer haben, nicht vergessen werden“, sagt Greifeneder. 

Hinweis zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der Cookies können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und im Impressum.

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
CookieConsent Speichert Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies. 1 Jahr HTML Website
fe_typo_user Ordnet Ihren Browser einer Session auf dem Server zu. Dies beeinflusst nur die Inhalte, die Sie sehen und wird von uns nicht ausgewertet oder weiterverarbeitet. Session HTTP Website

Mit Hilfe dieser Cookies sind wir bemüht unser Angebot für Sie noch attraktiver zu gestalten. Mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern kann der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden. Dies gibt uns die Möglichkeit Werbe- und Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_gcl_au Wird von Google AdSense zum Experimentieren mit Werbungseffizienz auf Webseiten verwendet. 3 Monate HTML Google
AMP_TOKEN Enthält einen Token, der verwendet werden kann, um eine Client-ID vom AMP-Client-ID-Dienst abzurufen. 1 Jahr HTML Google
_dc_gtm_--property-id-- Wird von DoubleClick (Google Tag Manager) verwendet, um die Besucher nach Alter, Geschlecht oder Interessen zu identifizieren. 2 Jahre HTML Google
_ga Wird verwendet, um Benutzer zu unterscheiden. 2 Jahre HTML Google
_gid Wird verwendet, um Benutzer zu unterscheiden. 1 Tag HTML Google
_ga_--container-id-- Speichert den aktuellen Sessionstatus. 1 Session HTML Google