Inhalt

Ausbildung zum/zur HeimhelferIn

Ein Beruf mit Zukunft

Die Betreuung und Unterstützung älterer Menschen stellen eine der größten Herausforderungen unserer Gesellschaft dar. Gerade in einer Zeit, in der Menschen immer älter werden und die Nachfrage an gut ausgebildeten Fachkräften steigt, gewinnt der Beruf der Heimhilfe stark an Attraktivität. Als Heimhelfer­In unterstützen Sie bedürftige Menschen in ihren Alltagstätigkeiten. Der Aufgabenbereich gestaltet sich sehr vielfältig: Neben hauswirtschaftlichen Tätigkeiten (Sauberhalten des Wohn und Sanitärbereiches etc.) Unterstützung bei der Körperpflege, beim Essen und Trinken etc., der Sicherung sozialer Grundbedürfnisse (z.B. Begleiten bei Arztbesuchen) sowie der Zusammenarbeit mit anderen Fachkräften im Gesundheits- und Sozialbereich stehen auch die Kommunikation und die Aufrechterhaltung sozialer Kontakte im Zentrum des Tätigkeitsbereiches. Die Arbeitsfelder verteilen sich auf die mobile KlientInnenbetreuung zu Hause, Tageszentren, betreute Wohneinrichtungen sowie Pflegeheime. 

VORAUSSETZUNGEN

  • Vollendetes 18. Lebensjahr
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Positiv abgeschlossene allgemeine Schulpflicht
  • Gesundheitliche Eignung lt. Ärztlichem Attest
  • Unbescholtenheit lt. Strafregisterauszug
  • Positives Aufnahmeverfahren
  • Freude am Umgang mit älteren Menschen

 

AUSBILDUNG

LGBL4/2008 WSBBG und LGBL 8/2008 WHEG

Theorie:               234 Stunden
Praktikum:          200 Stunden

Theoretische Ausbildung (234 Std.)

- Arbeitsorganisation, Planung und Dokumentation
- Ethik und Berufskunde
- Erste Hilfe
- Grundzüge der angewandten Hygiene
- Grundzüge der Betreuung
- Einführung in die Arzneimittellehre
- Grundzüge der angewandten Ernährungslehre und Diätkunde
- Grundzüge der Ergonomie und Mobilisation
- Haushaltsführung, Umweltschutz, Unfallverhütung im Haushalt
- Grundzüge der Gerontologie
- Grundzüge der Kommunikation und Konfliktbewältigung
- Grundzüge der sozialen Sicherheit und andere rechtliche Aspekte

Praktische Ausbildung (200 Std.)

ambulanter Bereich:         120 Stunden
stationärer Bereich:           80 Stunden

KURSGEBÜHR
2.080,00 Euro

TERMINE

nächste HH Ausbildungskurse 2017:

  • 13. Februar bis 19. Mai 2017
  • 4. Sept. - 7. Dez. 2017

Aufschulungen „Unterstützung in der Basisversorgung“ sind im Rahmen der Ausbildungskurse möglich.