Inhalt

Zivildienst beim Samariterbund Wien

Beim Samariterbund erfahren junge Männer im Rahmen ihres Zivildienstes nachhaltig, wie es ist, Hilfe von Mensch zu Mensch zu leisten. Jährlich arbeiten etwa 330 Zivildienstleistende beim Samariterbund Wien, der größten Rettungsorganisation der Bundeshauptstadt. Unter der Leitung von Kurt Leitner erhalten Zivildiener eine fundierte Ausbildung in Wiens modernstem Fuhrpark. 

Wie werde ich Zivildiener?
Um Ihren Zivildienst beim Samariterbund zu absolvieren, müssen Sie zivildienstpflichtig sein. Das bedeutet: Nach der Musterung müssen Sie innerhalb der sechsmonatigen Frist einen Brief an die Stellungskommission schicken, in dem Sie Ihren Wunsch äußern, Zivildienst zu leisten. Nach sechs bis zehn Wochen werden Sie einen Feststellungsbescheid erhalten, der Ihre Zivildienstzeit feststellt.

Ich habe meinen Feststellungsbescheid über die Zivildienstpflicht erhalten, wie komme ich nun zum Samariterbund?
Sie wissen, dass Sie im Rettungswesen arbeiten möchten? Das bedeutet, dass Sie viele Erfahrungen sammeln, eine weitere Berufsausbildung erhalten und in Kontakt mit vielen Menschen kommen werden. Wenn Sie das möchten, dann wenden Sie sich mit dem Entschluss, Ihre Zivildienstzeit beim Samariterbund abzuleisten, an unseren Ansprechpartner Herrn Martin Richter unter der Telefonnummer 01 89 145–243 oder per E-Mail unter zivildienst@samariterbund.net

Herr Richter wird gern mit Ihnen einen Termin zu einem Vorstellungsgespräch vereinbaren.

Was erwartet mich beim Vorstellungsgespräch? Werde ich sofort vom Samariterbund angestellt?
Während des Vorstellungsgesprächs machen wir uns ein Bild von Ihnen. Wir werden Ihnen ein paar Fragen über Ihre Entscheidung, Ihren Zivildienst bei uns abzuleisten, Ihre bisherige Erfahrung im Leben (Schule, Lehre, Beruf usw.) und den gewünschten Zuweisungstermin stellen.
Sobald wir Ihre Daten erfasst haben, werden wir Sie bei der Zivildienstserviceagentur anfordern, da wir nicht berechtigt sind, Sie direkt an uns zuzuweisen. Die Zuweisung läuft ausschließlich über die Zivildienstserviceagentur. Aber wir werden Ihre Daten an diese Behörde weiterleiten und Ihren Wunsch dort deponieren. Ob Sie uns zum gewünschten Termin zugewiesen werden oder nicht, hängt aber letztendlich von der Entscheidung der Zivildienstserviceagentur ab.

Ich wurde vom Samariterbund angefordert. Was muss ich jetzt noch machen?
Im Prinzip nichts. Sie müssen auf den Zuweisungsbescheid der Zivildienstserviceagentur warten, der feststellt, dass Sie mit angeführtem Datum Ihren Dienst als Zivildiener beim Samariterbund antreten. Diesen Bescheid erhalten Sie ungefähr ein bis zwei Monate vor dem von Ihnen gewünschten Termin. Ein Monat vor Ihrem Dienstantritt erhalten Sie einen Brief von uns, der Sie auffordert, sich erneut in die Zentrale des Samariterbundes, in 1150 Wien, Hollergasse 2-6 (2.Stock links) zu begeben, um die restlichen administrativen Abläufe zu vollenden. Wir bitten Sie, die Anweisungen in diesem Schreiben genau zu befolgen.

Was erwartet mich während des Zivildienstes beim Samariterbund?

1. Ihre Ausbildung

Sie bekommen die ersten zwei Monate eine Ausbildung zum Rettungssanitäter, die 100 Stunden Theorie und 160 Stunden Praxis beinhaltet. Die Ausbildung findet im Normalfall von 07:30 bis 16:30 Uhr (nicht am Wochenende) statt. Nachdem Sie eine kleine Zwischenprüfung positiv abgeschlossen haben, beginnt das Praktikum. Sie fahren dann mit einem hauptberuflichen Notfall- oder Rettungssanitäter sowie einem weiteren ausgebildeten Rettungssanitäter im Krankenwagen mit. Ihre beiden Kollegen werden Ihnen das Rettungsfahrzeug erklären und Ihnen während des Praktikums dabei helfen Ihre erlerntes Wissen in die Praxis umzusetzen.
Sobald Sie die verpflichtenden 160 Stunden Praxis absolviert haben, dürfen Sie zur kommissionellen Prüfung antreten, die bei einem positiven Abschluss Ihre Ausbildungszeit beendet.


2. Dienst als Rettungssanitäter
Als fertig ausgebildeter Rettungssanitäter werden Sie in den Dienstplan des Samariterbundes aufgenommen. Es erwarten Sie 8 bzw. 12 Stundendienste sowie Tag- und Nachtdienste, die auch auf Feiertage und Wochenenden fallen können.
Ausührlichere Informationen finden Sie in folgendem Dokument: Ausbildung als Rettungssanitäter

Wo werde ich meinen Dienstort haben?
Der Samariterbund hat mehrere Dienststellen in ganz Wien aufgeteilt. Je nach Anforderung werden Sie einer Dienststelle zugeteilt. Aufgrund betrieblicher Erfordernisse kann die Dienststelle während Ihres Zivildienstes geändert werden. Wir sind stets bemüht, die Standorte für Zivildiener so zuzuweisen, dass Ihr Anfahrtsweg zumutbar ist.

Wie hoch ist die Entschädigung beim Samariterbund?
Sie erhalten folgende Vergütungen/Entgelte (Stand 01.01.2017):

  • Grundvergütung € 321,30 pro Monat
  • Reinigungsentgelt € 9,00 pro Monat
  • Fahrkostenersatz € 48,20 pro Monat, die vom BMfI bezahlt werden
  • Verpflegungsentgelt € 12,00 pro Tag


Kann ich neben dem Zivildienst auch einen Teilzeitberuf ausüben?

Sie dürfen in Ihrer Freizeit jeglicher Aktivität nachgehen, solange diese nicht in Konflikt mit den Dienstzeiten beim Samariterbund steht.

Habe ich Urlaubsanspruch?
Sie haben während Ihrer Zivildienstzeit Anspruch auf zwölf freie Arbeitstage, wobei darauf zu achten ist, dass auch Samstag ein Arbeitstag ist. Die Dienstfreistellung erfolgt in beiderseitiger Zustimmung zwischen dem Zivildienstleistenden und dem Rechtsträger (siehe „Rechte und Pflichten des Zivildienstleistenden“ auf der Website der Zivildienstserviceagentur).

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Martin Richter
Samariterbund Wien
Hollergasse 2-6
1150 Wien
Hrn. Richter finden Sie im
2. Stock, Zimmer 2.27
Tel.: 01 89145-243
zivildienst@samariterbund.net

Links:

Zivildienst Service Agentur
Zivildienstgesetze und Verordnungen
(via Zivildienst Service Agentur)
Zivildienstforum