Inhalt
< vorheriger Artikel

Kleine Lebensretter


In den ersten beiden Novemberwochen 2013 führt der Samariterbund in der Volksschule Purkersdorf wieder seinen „Kleinen Lebensretter“ für unseren Nachwuchs durch.

Das langjährige und bewährte Konzept des „Kleinen Lebensretter“ ist dabei ebenso einfach, wie spielerisch für alle VolksschülerInnen durchführbar. Speziell geschulte LehrsanitäterInnen bringen den Kindern Schritt für Schritt das 1x1 der Ersten-Hilfe bei. Dafür wird in interessierten Schulen, etwa zwei Stunden pro Klasse, dass wichtigste Wissen simpel und unkompliziert vermittelt: Selbstschutz und Achtsamkeit, Gefahren erkennen und richtig Handeln, Notruf absetzen, Basiskenntnisse der Ersten Hilfe und der Selbstschutz!

Anfang November wird dieses vom Samariterbund Purkersdorf entwickelte und vermittelte Konzept des „Kleinen Lebensretter“ in insgesamt 18 Klassen in der VS Purkersdorf angeboten. „Es ist wunderbar mit welcher Freude und mit welchem Elan die Kinder an die Trainings gehen. Innerhalb kürzester Zeit haben die Kids die Maßnahmen verinnerlicht und wissen sie auch richtig anzuwenden. Daran können sich viele Erwachsene ein Beispiel nehmen“, bestätigt ASB-Vize Christian Hiel. Er unterstreicht dafür als Voraussetzung aber, dass „uns Schulen Raum und Zeit geben, dieses Wissen auch an die Kinder weitergeben zu können.“

„Über die vergangenen Jahre hat der Samariterbund immer wieder in verschiedensten Schulen des Gerichtsbezirkes den „Kleinen Lebensretter“ mit viel Erfolg durchgeführt und wird auch in den kommenden Jahren diesen Weg weiterhin beschreiten“, bekräftigt ASB-Vorsitzende Brigitte Samwald.

Bei Interesse oder Bedarf an weiteren Informationen kann man sich gerne bei der Rettungsstelle Purkersdorf bei Herrn Christian Hiel unter 02231/606-12 oder mailto:christian.hiel@asb3002.atmelden! Auch Erwachsene können hier einen Kurs zur Wiederauffrischung ihrer Ersten-Hilfe Kenntnisse besuchen.