Inhalt
< vorheriger Artikel

Eine Hand allein kann nicht klatschen

Westsahara - mit Frauen im Gespräch // Buchpräsentation mit Filmvorführung und Diskussion


mit Gundi Dick (Autorin des Buches) und Najla Mohammedlamin (Protagonistin des Films)

Moderation: Ulrike Lunacek (EU-Abgeordnete und Vorsitzende der Frauensolidarität)

Montag, 23. Juni 2014, 19:00 im C3 - Zentrum für Internationale Entwicklung, Alois Wagner Saal, Sensengasse 3, 1090 Wien

Nach einer Einleitung von Ulrike Lunacek zeigen wir den Dokumentarfilm
„Cast in Sand: Najla & Agaila“ (von Rebecca Roberts-Wolfe,
USA/ Algerien 2013, 27 Min, OmeU). Gundi Dick liest aus ihrem Buch
und berichtet gemeinsam mit Najla Mohammedlamin über aktuelle
Entwicklungen in der Westsahara. Im Anschluss laden wir zu einer
Publikumsdiskussion.

Seit 1975 kämpfen Sahrauis gegen die marokkanische Besetzung und für
die Selbstbestimmung der Westsahara. Ein Teil der sahrauischen Bevölkerung
lebt im besetzten Gebiet der Westsahara, ein anderer Teil in Flüchtlingslagern
in Algerien und ein weiterer Teil in der Migration. Das UNO-Referendum
zum nationalen Status der Westsahara ist seit 1991 ausständig.
Sahrauische Frauen sind an den Kämpfen aktiv beteiligt. Wie beschreiben
sie selbst ihre Rolle und ihr politisches Engagement? Wie stellt sich ihr Alltag
in den Flüchtlingslagern und in den besetzten Gebieten dar, was ist ihr sozialer
Status? Haben die Ereignisse rund um den „arabischen Frühling“ Einfluss
auf ihre Forderung nach einem Ende der Besetzung?
Gundi Dick analysiert in ihrem Buch die Handlungsfähigkeit und den Aktivismus
sahrauischer Frauen, begleitet von beeindruckenden Interviewpassagen
von zehn Frauen und einem Mann, die von ihrer Politisierung, ihrer Motivation
für politisches Handeln und ihren Zukunftsperspektiven in Bezug auf
Selbstbestimmung und Unabhängigkeit der Westsahara erzählen.

Gundi Dick: Eine Hand allein kann nicht klatschen. Westsahara – mit Frauen
im Gespräch (Wien: Löcker Verlag 2014)

Gundi Dick studierte Politikwissenschaft und Internationale Genderforschung
& Feministische Politik, ist beruflich seit vielen Jahren entwicklungsund
frauenpolitisch tätig und lehrt am Institut für Internationale Entwicklung
an der Universität Wien.

Im Anschluss der Veranstaltung laden wir zu Erfrischungen.

Eine Veranstaltung der Frauensolidarität in Kooperation mit Löcker Verlag,
WIDE und GEZA