Inhalt
< vorheriger Artikel

Einladung zum Vortrag "Spannungsfeld: Frauenrechte & traditionelle Praktiken"


Im Rahmen der VHS-Menschenrechtsreihe lädt der Samariterbund zu einem interessanten Vortrag mit Podiumsdiskussion zum Thema Frauenrechte ein. Am Beispiel Kenias wird das Spannungsfeld zwischen geltenden Gesetzen und traditionellen Praktiken thematisiert. Im Norden Kenias sind Kinderheirat und weibliche Genitalverstümmelung (FGM) weit verbreitet. Der Samariterbund engagiert sich vor Ort für die Stärkung der Frauen. Unsere Projektpartnerin Frau Yatani aus Kenia wird über ihre Erfahrungen berichten.

Moderation: Livia Klingl, Autorin von "Wir können doch nicht alle nehmen!"

Mehr Infos zum Projekt des Samariterbundes in Kenia

Veranstaltung "Spannungsfeld: Frauenrechte und Traditionelle Praktiken"

2. März 2015, 18:30 Uhr

VHS Josefstadt, Festsaaal, Schmidgasse 18, 1080 Wien

Eintritt frei. Bitte um Anmeldung unter menschenrechte@vhs.at

Zum Programm