Inhalt
< vorheriger Artikel

GEZA beim Tag des Samariterbundes

Die GEZA war mit einem eigenem Stand beim Tag des Samariterbundes am 2. Juli auf der Kaiserwiese im Prater vertreten


Am 2. Juli feierte der Samariterbund auf der Kaiserwiese im Prater zum zweiten Mal den Tag des Samariterbundes. Zwischen 14.00 und 19.00 Uhr erwarteten die Gäste bei freiem Eintritt ein buntes Programm mit Spielen, Spaß und Action für Groß und Klein. 

 

Neben Informationen zu den Themen Rettung, Entwicklungs- und Katastrophenhilfe, Gesundheit, Pflege und Soziales warteten zahlreiche Attraktionen auf die BesucherInnen, wie etwa eine Rettungsauto-Luftburg, ein Clown, Bungee-Running und ein Kletterturm. Auch die Rettungshunde präsentierten ihr Können und bei einem spannenden Kreuzworträtsel gab es schöne Preise zu gewinnen. Zur Stärkung wurden in einer echten Feldküche gratis Gulasch und Kaiserschmarrn an alle Hungrigen verteilt.

 

Die GEZA war mit einem eigenen Stand vertreten und informierte über ihre Projekte. Die Fotoausstellung MOVED GENERATIONS mit Bildern zweier junger südafrikanischer KünstlerInnen, die sich mit dem Themen Armut, HIV/AIDS, Erinnerung und Vergessen, auseinandersetzen, war zu sehen und es wurden Mitbringsel aus der Westsahara und Nicaragua angeboten. Zu Gast war außerdem Bisrat aus Äthiopien, die mit den Kindern trommelte und äthiopische Schriftzeichen bastelte, was sich großer Begeisterung erfreute.