Inhalt
< vorheriger Artikel

Start der praktischen Ausbildungskurse


Die ersten Monate nach Beginn des Projektes standen ganz im Zeichen zahlreicher administrativer Vorbereitungen, welche die Projektpartner in enger Abstimmung umsetzen konnten. Unter anderem wurde ein Projektbeirat berufen, welcher einerseits die Umsetzung der  Projektaktivitäten überwachen und andererseits beratschlagend dem Projekt-Team zur Seite stehen soll. Ebenso wurden kleinere Renovierungsarbeiten in den Werkstätten der Berufsschule in Tetovo durchgeführt und die technische Ausrüstung für die Berufstrainings angeschafft. 

Ende Februar 2019 war es dann soweit und der lokale Partner CDI veröffentlichte die Formulare zur Anmeldung zu den angebotenen Kursen. Das Interesse war enorm und besonders der „Bäcker – Kurs“ erfuhr regen Zulauf. Seit Mitte März befinden sich daher 45 TeilnehmerInnen in den Ausbildungskursen zum Tischler oder Schlosser. Besonders bemerkenswert ist, dass die angenommene Abbruchquote von ca. 15 % nicht eingetreten ist und seit Beginn der praktischen Ausbildung sind immer noch alle TeilnehmerInnen mit großem Eifer dabei. „Es sind wirklich viele Auszubildende und ich hatte mit einer bestimmten Drop Off Quote gerechnet, aber es sind alle noch dabei und sie geben nicht auf“, sagt der lokale Projektmanager Dr. Sreten Koceski.

In den nächsten Monaten wird daher nicht nur in den praktischen Kursen eifrig gelernt und gearbeitet werden, sondern ebenso in den Theoriekursen, welche für den Erwerb des staatlich anerkannten Zertifikats benötigt wird.