Inhalt
< vorheriger Artikel
Dienstag, 09. Juli 2013 15:54

Mantrailereinsatz Hall in Tirol


Bereits den fünften Tag war eine Person aus Hall als vermisst gemeldet. Nach Absprache mit dem Kriminaldienst der Polizeiinspektion begab sich die Rettungshundestaffel Tirol mit Mantrailer Arthus in den Einsatz.

Gemeinsam mit der Polizei wurden notwendige Informationen ausgetauscht, ein geeigneter Geruchsgegenstand beschafft und im Siedlungsgebiet bei vielen Verleitspuren und großer Hitze die Suche begonnen. Der geprüfte und einsatzerprobte Mantrailrettungshund konnte sofort problemlos seinen Trail beginnen und nach circa drei Kilometer mit einem sehr eindeutigen Ergebnis abschließen. Der Trailverlauf wurde der Polizei unverzüglich übermittelt und ausführlich besprochen. Wenige Tage danach bestätigte sich das Trailresultat durch Auffindung des Vermissten.

Wir bedanken uns für die professionelle und kameradschaftliche Zusammenarbeit während des gesamten Einsatzes bei der Polizei.