Inhalt

Informationen zu Pflegekosten

Für jeden Bewohner unseres Hauses gestalten sich die Kosten etwas anders. Dies ist von einigen Faktoren abhängig, wie zum Beispiel Höhe der Pension, Pflegegeldeinstufung und Privatvermögen. Um Ihre persönliche Situation zu besprechen, stehen wir Ihnen jederzeit für eine ausführliche Beratung zur Verfügung.

Was, wenn die Pflegeheimkosten nicht mit dem Einkommen bezahlt werden können?

In diesem Fall besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf Hilfe zur Sicherung des Lebensbedarfes durch Übernahme der Heimkosten bei der Sozialhilfe einzureichen. Auch hierbei unterstützen wir Sie gerne.

Grundsätzliche Voraussetzungen für eine Kostenübernahme durch den Sozialhilfeträger

Neben der wirtschaftlichen Hilfsbedürftigkeit ist die Pflegeheimbedürftigkeit eine wesentliche Voraussetzung für den Aufenthalt in einem Pflegeheim. Es haben jene Personen einen Anspruch auf Übernahme der Kosten in einer Pflegeeinrichtung, die ihren Lebensbedarf auf Grund ihrer Pflege- und Betreuungsbedürftigkeit sonst in nicht zumutbarer Weise decken können.

Eine tatsächliche Pflegeheimbedürftigkeit liegt dann vor, wenn Antragsteller etwa auf Grund eines hohen Pflege- beziehungsweise Betreuungsbedarfes nicht mehr zu Hause wohnen können. Selbst unter Miteinbeziehung der Pflege und Betreuung durch die Angehörigen sowie entsprechender mobiler, sozialer Dienste.