Inhalt
< vorheriger Artikel

HELPS September 2012


Eine für die Projektzielerreichung wichtige Tätigkeit ist die Ausarbeitung eines Fragebogens zu den innovativen besten Praktiken im Bereich Wohn- und Betreuungsmöglichkeiten für ältere und vulnerable Menschen. Die Aufgabe der ProjektmitarbeiterInnen des Samariterbundes war es, die folgenden besten Praktiken in den jeweiligen Bereichen zu analysieren und zu erläutern:

·         Zielgruppenorientierte gemeinschaftsfördernde Einrichtungen: Tagesbetreuung in den Pflegekompetenzzentren des Samariterbundes

·         Barrierefreies Wohnen: Betreubare Wohnungen des Samariterbund Burgenland

·         Leistbares Wohnen: 24-Stunden-Betreuung („Gut umsorgt“)

·         Soziale und gesundheitliche Betreuung: Heimnotruf-System und mobiles Notrufsystem des Samariterbundes

·         Zugang zu Information und Bildung genauer: Hauseigener Informationskanal - InfoTV

Dem Samariterbund Burgenland ist es ein großes Anliegen, die Eigenständigkeit und die vorhandenen Ressourcen der BewohnerInnen der Pflegekompetenzzentren und der betreubaren Wohnungen, unserer Tagesgäste aber auch von Menschen in den eigenen vier Wänden durch individuelle Pflege und Betreuung bestmöglich zu fördern. Die zahlreichen und unterschiedlichen Dienste des Samariterbundes ermöglichen es, auf die individuelle Situation, Bedürfnisse und Wünsche älterer und vulnerabler Menschen einzugehen. Diese ausgewählten besten Praktiken sind auch Grundlage für das im Oktober beginnende Pilotprojekt.