Inhalt
< vorheriger Artikel

Unsere Pilgerreise nach Mariazell!


Die Wünsche und Bedürfnisse unserer BewohnerInnen liegen uns sehr am Herzen. Einer dieser besonderen Wünsche war es, noch einmal im Leben nach Mariazell zu pilgern, das noch einmal erleben zu dürfen. Als man noch jung war ging es oft zu Fuß nach Mariazell, viel später mit Auto, Bus oder Bahn. Es wurden von unserem Haus keine Kosten und Mühen gescheut damit dieses Vorhaben für unsere BewohnerInnen umgesetzt werden konnte und alle Vorbereitungen dazu getroffen. Wir konnten diese Pilgerreise in Inklusion mit unseren Behinderten, dem Betreubaren Wohnen, deren Angehörigen, unseren MitarbeiterInnen, ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und unserer Pfarre Großpetersdorf mit Herrn Pfarrer Sebastian antreten. Die Vorfreude war groß als uns der bestellte Autobus früh morgens abholte und wir in Gottes Namen losfuhren. Unter der Leitung vom Gebetskreis Legion Mariens und Herrn Pfarrer Sebastian beteten wir auf unserer Anreise gemeinsam Rosenkranz und sangen Marienlieder. Das Wetter meinte es gut mit uns, denn als wir in Mariazell ankamen war es nach der Hitzewelle in den letzten Tagen kühler und Regen war auch nicht zu erwarten. Eingestimmt auf diesen besonderen Tag gingen wir gemeinsam in die Basilika wo unsere Pilgergruppe bereits erwartet wurde. Wir wurden herzlich empfangen und die heilige Messe hat unser Herrn Pfarrer Sebastian mitgestaltet. Für alle war es ein besonderer Gottesdienst und manch einer vergoss Tränen der Rührung. Nach der Messe gingen wir zum Mittagessen in ein gemütliches Restaurant. Bis zu unserer Abfahrt blieb noch genügend Zeit um sich das eine oder andere Andenken an Mariazell zu kaufen und die Kerzengruft zu besuchen. Auf der Heimfahrt haben wir wieder miteinander gebetet und gesungen. Gestärkt in unserem Glauben und mit Gottes Segen bedankten wir uns alle für diesen wunderschönen Tag der viel zu schnell verging.