Inhalt
Kontakt

Karola Binder

Hollergasse 2-6
1150 Wien
Tel: +43 (0)1 89 145-221 Mobil: +43 (0)664 844 60 17 karola.binder@samariterbund.net
Nachricht senden

Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.
Neue Nachricht verfassen »

Samariterbund: Der Corona-Bonus ist ein gutes Signal

Ärztinnen und Ärzte sowie Pflegepersonal erhalten 500 Euro - aber auf die Teams von Rettungs- und Krankentransporten darf nicht vergessen werden!

„Der Samariterbund begrüßt die Initiative der Bundesregierung, die außergewöhnlichen Leistungen von Ärztinnen und Ärzten sowie des Pflegepersonals mit einer steuerfreien einmaligen finanziellen Zuwendung in der Höhe von durchschnittlich 500 Euro zu honorieren“, erklärt Reinhard Hundsmüller, Bundesgeschäftsführer des Samariterbundes. „Dabei sollte aber nicht auf die vielen Einsatzkräfte vergessen werden, die während der Pandemie im Rahmen der Rettungs- und Krankentransporte mit großem persönlichen Engagement in ganz Österreich Außergewöhnliches geleistet haben und immer noch leisten. Auch sie verdienen nicht nur Applaus, sondern ebenfalls einen Bonus.“ 189.000 Menschen sind in Österreichs Pflege- und Gesundheitsbereich tätig. Sie alle waren und sind durch Corona noch nie dagewesenen Herausforderungen und Krisensituationen ausgesetzt und haben mit vereinten Kräften den Kampf gegen die Auswirkungen des Virus geführt.
 

Neue Strukturen sind gefragt

Die Corona-Krise habe aber auch ganz deutlich klargemacht, so Hundsmüller, dass die Strukturen im Pflege- und Gesundheitsbereich dringender Reformen bedürfen. So müssen in den nächsten 20 Jahren zusätzlich rund 90.000 Menschen für verantwortungsvolle Arbeitsbereiche allein in der Pflege gewonnen werden.

„Wir brauchen aber auch eine moderne Qualitäts- und Image-Offensive sowie den Einsatz von Technologie und Digitalisierung, die den Beruf attraktiv machen. Dabei dürfen jedoch nicht nur die Kosten im Fokus stehen, sondern auch die Qualität der Services sowie die Nachhaltigkeit und die Umweltverträglichkeit. Investitionen in die Zukunft sollten nicht wegen der Corona-Krise auf die lange Bank geschoben werden. Der Gesundheits- und Pflegebereich muss eine Wachstumsbranche mit hervorragenden Job-Aussichten werden. 500 Euro pro Kopf sind eine nette Geste, reichen aber bei weitem nicht aus, um für die Zukunft gerüstet zu sein“, so Hundsmüller abschließend.

Wir brauchen ein solidarisch finanziertes Pflege-Gesamtkonzept mit starken Struktur-Reformen – auch zur Entlastung pflegender Angehöriger. Aktuell sind 456.000 ÖsterreicherInnen auf Pflegeleistungen angewiesen. Zum Vergleich: Das sind um 60.000 Menschen mehr, als ganz Vorarlberg Einwohner hat. Und Tag für Tag kommen im Schnitt 27 hinzu. 
 

Soziale Mission mit Tradition

Seit der Gründung vor fast 100 Jahren erfüllt der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs seine soziale Mission: Die haupt- und ehrenamtlichen Samariterinnen und Samariter der Non-Profit-Organisation leisten für ältere Menschen, Kranke, Verletzte und in Not geratene Personen wichtige Hilfe von Mensch zu Mensch. Dabei wird der Samariterbund von 352.246 Mitgliedern und Förderern in ganz Österreich unterstützt. Bei der Erfüllung der vielfältigen Aufgaben sind 11.272 haupt- und ehrenamtliche Samariterinnen und Samariter sowie 1.441 Zivildiener im Einsatz.

Hinweis zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der Cookies können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und im Impressum.

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
CookieConsent Speichert Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies. 1 Jahr HTML Website
fe_typo_user Ordnet Ihren Browser einer Session auf dem Server zu. Dies beeinflusst nur die Inhalte, die Sie sehen und wird von uns nicht ausgewertet oder weiterverarbeitet. Session HTTP Website

Mit Hilfe dieser Cookies sind wir bemüht unser Angebot für Sie noch attraktiver zu gestalten. Mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern kann der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden. Dies gibt uns die Möglichkeit Werbe- und Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_gcl_au Wird von Google AdSense zum Experimentieren mit Werbungseffizienz auf Webseiten verwendet. 3 Monate HTML Google
AMP_TOKEN Enthält einen Token, der verwendet werden kann, um eine Client-ID vom AMP-Client-ID-Dienst abzurufen. 1 Jahr HTML Google
_dc_gtm_--property-id-- Wird von DoubleClick (Google Tag Manager) verwendet, um die Besucher nach Alter, Geschlecht oder Interessen zu identifizieren. 2 Jahre HTML Google
_ga Wird verwendet, um Benutzer zu unterscheiden. 2 Jahre HTML Google
_gid Wird verwendet, um Benutzer zu unterscheiden. 1 Tag HTML Google
_ga_--container-id-- Speichert den aktuellen Sessionstatus. 1 Session HTML Google