Inhalt
Kontakt

Martina Vitek-Neumayer

Hollergasse 2-6
1150 Wien
Tel: +43 (0)1 89 145-227 Mobil: +43 (0)664 358 23 86 martina.vitek@samariterbund.net
Nachricht senden

Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.
Neue Nachricht verfassen »
< vorheriger Artikel

12. August 2008: Internationaler Tag der Jugend

Anlässlich des jährlich am 12. August stattfindenden internationalen Tages der Jugend mit dem diesjährigen Motto: Youth and Climate change: Time for Action macht der Samariterbund auf seine vielfältigen Jugendaktivitäten aufmerksam.


1999 wurde der internationale Tag der Jugend von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen, um in Kooperation mit den verschiedensten Jugendorganisationen, darunter auch der Arbeiter-Samariter-Jugend, die bestehende Situation der Jugendlichen zu verbessern. Dahinter steht ein einfacher, aber schwer zu realisierender Grundgedanke: Junge Menschen aller Nationen haben Grundrechte an Meinungsfreiheit, Bildung und Gesundheitsvorsorge. Suchtprävention und sexuelle Aufklärung gehören ebenso zum vorrangigen Themenbereich der UN-Arbeitsgruppe wie der Kampf gegen den rasant wachsenden Hunger in den Dritte-Welt-Ländern.

 

Die Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) verfolgt die gleichen Ziele der Vereinten Nationen und leistet dort Hilfe, wo sie benötigt wird. Themen wie Suchtprävention und Erste Hilfe stehen dabei an erster Stelle. „Täglich erreichen uns Schreckensmeldungen über Kinder und Jugendliche, die unter den schlimmsten Bedingungen heranwachsen und das Erwachsenenalter oft nicht erreichen. Hunger und Armut sind nach wie vor in vielen Ländern traurige Realität der Kinder. Ziel der Samariterjugend ist es, das soziale Gewissen und den Zusammenhalt der Kinder und Jugendlichen zu stärken und der Jugend eine kräftige Stimme zu verleihen“, erklärt ASBÖ-Bundesgeschäftsführer Reinhard Hundsmüller.

 

Im reichen Europa hingegen wird die Jugend von anderen ‚Plagen‘ beherrscht. Durch materiellen Gruppenzwang und fehlende Werte lastet auf den Jugendlichen enormer Druck und viele flüchten in die Sucht. Neben Alkohol- und Drogenkonsum heißen die neuen Süchte Glücksspiel, übermäßiger Internetkonsum und zielloses Shoppen über dem Kontolimit. Stundenlanges, stumpfes Sitzen vor dem Computer wird Alltag. Neben der Sprach- und Bewegungsarmut leidet vor allem die Gefühlswelt. Die Symptome ähneln bekannten Süchten wie Alkohol-, Nikotin- oder Medikamentenabhängigkeit: Depressionen und Angststörungen, Kontroll- und Selbstwertverlust sowie unstillbares Verlangen nach immer mehr sind die Folge. Jede Stunde ohne Computer/ Handy/ Gameboy wird zur Qual.

Die ASJ versucht mit einem vielseitigen Programm Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Erfahrene Betreuerinnen und Betreuern vermitteln in den Jugendgruppen spielerisch soziale Kompetenz und sind offene Anlaufstellen für alle Ängste und Probleme. Vom Erlernen der Ersten Hilfe bis hin zum Zeltlager – das Motto lautet: Gemeinsam sind wir stark. Gruppenarbeiten und zahlreiche Aktivitäten öffnen nicht nur den Kindern, sondern auch den Eltern die Augen für ein gesundheitsbewusstes und verantwortungsvolles Miteinander. Das stärkt nicht nur das Selbstbewusstsein, sondern macht auch noch sehr viel Spaß. Bei den zahlreichen Veranstaltungen, Festen und Wettbewerben knüpfen die Jugendlichen oft Freundschaften fürs Leben.

 

Das Engagement der ASJ wurde letztes Jahr sogar mit dem „Helfer Wiens Preis 2007“ honoriert und steht somit für die ausgezeichnete Qualität des Vereins.

 

Zum Thema Jugendliche und Sucht startet die Samariterjugend eine Aufklärungskampagne mit einer Kick-Off Veranstaltung am 27. September in Wien.

 

Übersicht Termine in Wien - Veranstaltungen, Vorträge und Kurse im Rahmen der Schwerpunktaktion der Samariterjugend:

 

Ort: 1150, Pillergasse 26:

27. September: Veranstaltung für Kinder und Jugendliche

3. Oktober: „Illegale Drogen“, Vortrag für Erwachsene

4. Oktober: Veranstaltung für Kinder und Jugendliche

24. Oktober: „Legale Drogen“, Vortrag für Erwachsene

 

Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen erhalten Sie unter info@asj.at. Veranstaltungen in den Bundesländern sind in Planung.

 

 

Rückfragehinweis:

Mag. Martina Vitek

Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs

Tel.:0664/3582386

martina.vitek@samariterbund.net