Inhalt
Kontakt

Martina Vitek-Neumayer

Hollergasse 2-6
1150 Wien
Tel: +43 (0)1 89 145-227 Mobil: +43 (0)664 358 23 86 martina.vitek@samariterbund.net
Nachricht senden

Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.
Neue Nachricht verfassen »
< vorheriger Artikel

Benefizgala des Samariterbundes brachte rund 19.000,- Euro

Hochrangige Vertreter aus Wirtschaft und Politik folgten der Einladung des Samariterbundes


Unter dem Motto 'Samariterbund trifft Wirtschaft' lud der ASBÖ am 28. September ins Gartenhotel Altmannsdorf. Im Mittelpunkt stand das Thema soziale Verantwortung von Unternehmen. Die Erlöse des Abends kommen zwei wichtigen Einrichtungen des Samariterbundes zugute: der Wohlfahrtsstiftung "Fürs Leben", die medizinische Kosten für bedürftige Kinder übernimmt, und den Entwicklungsprojekten der GEZA (Gemeinnützige Entwicklungszusammenarbeit GmbH).

 

Begrüßt wurden die Gäste von Staatssekretär Mag. Andreas Schieder in seiner Funktion als Beiratsmitglied der GEZA, dem Vorsitzenden der Stiftung 'Fürs Leben', Bundesminister a.D. Dr. Erwin Buchinger sowie von ASBÖ-Präsident Franz Schnabl. Der Moderator Dieter Chmelar führte durch ein abwechslungsreiches Programm: Spannende Referate vom Präsidenten der Industriellenvereinigung, Dr. Veit Sorger, sowie vom Präsidenten der Bundesarbeiterkammer, Mag. Herbert Tumpel, sorgten für angeregte Diskussionen. Großen Applaus gab es für die von Frank Hoffmann vorgetragenen Texte über Managertypen bei Shakespeare und für die Wiener Gstanzln von Roland Neuwirth und seinen Extremschrammeln. Der Musiker zeigte sich bei der anschließenden Auktion künstlerisch vielseitig talentiert. Neben Ernst Fuchs, André Heller und Manfred Deix stiftete auch er ein selbstgezeichnetes Werk für die Versteigerung. Die Rufpreise wurden weit überboten und sämtliche Erlöse aus dem Abend wurden zwischen den beiden Einrichtungen geteilt: Jede Organisation konnte sich zum Schluss über je 9.455,- Euro Unterstützung freuen.

 

Weitere Werke bekannter Künstler, Musiker und Politiker können übrigens seit 24. September 2009 auf der Auktionsplattform e-bay ersteigert werden: Unter www.ebay.at/communityhilft findet man täglich sieben neue Bilder von Prominenten, die an die Meistbietenden vergeben werden. Sämtliche zu ersteigernden Bilder können unter www.geza.at/painttheworld besichtigt werden. Die Auktion läuft bis zum 6. Oktober, der Erlös kommt der GEZA und deren Projekten in Afrika, Zentralamerika und Europa zugute.

 

Rückfragehinweis:
Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs Karola Foltyn-Binder
Tel.: 01-89 145-221
mailto:karola.foltyn-binder@samariterbund.net