Inhalt
Kontakt

Martina Vitek-Neumayer

Hollergasse 2-6
1150 Wien
Tel: +43 (0)1 89 145-227 Mobil: +43 (0)664 358 23 86 martina.vitek@samariterbund.net
Nachricht senden

Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.
Neue Nachricht verfassen »
< vorheriger Artikel

Samariterbund informiert: „Was ist neu im Erbrecht?“

Mit Jänner 2017 hat sich das Erbrecht verändert. Der Samariterbund informierte über die Folgen dieser Novelle und über die Möglichkeiten, mit einem Vermächtnis Gutes zu tun.


Die Erbrechts-Veranstaltung des Samariterbundes stieß auf großes Interesse.

„Jetzt ist der Zeitpunkt, um bereits verfasste letztwillige Verfügungen auf ihre Aktualität hin zu prüfen und eventuell neu zu verfassen“, so Mag. Clemens Fritsch von der Notariatskanzlei Dr. Johannes F. Klackl. Mit Jänner 2017 ist die erste große Reform seit 200 Jahren in Kraft getreten. Um sich auch weiterhin im Dschungel des Erbrechts zurechtzufinden, informierten Mag. Barbara Guschelbauer und Mag. Clemens Fritsch, Experten für Erbrecht bei der Veranstaltung des Samariterbundes „Was ist neu im Erbrecht?“ über die Modernisierung des Pflichtteilsrechts, die Berücksichtigung von Lebensgemeinschaften, Formvorschriften über die Errichtung von letztwilligen Verfügungen und Pflegevermächtnisse.

ExpertInnen des Samariterbundes gaben außerdem einen Ausblick auf die Reform des Sachwalterrechts im Jahr 2018 sowie über die Möglichkeiten, mit einem Vermächtnis an den Samariterbund Gutes für künftige Generationen zu bewirken. „Mit einem Vermächtnis entscheiden Sie selbst, wo und wem Sie helfen möchten: armutsgefährdeten Familien, kranken Kindern, wohnungslosen Menschen, Opfern von Katastrophen und Konflikten oder pflegebedürften Menschen. Auf diese Weise lebt Ihre Hilfe weiter“, so Mag. Andreas Balog, Mitglied der Geschäftsleitung des Samariterbundes. Dafür kann ein bestimmter Geldbetrag, Vermögenswert oder Gegenstand vorgesehen werden.

Die Broschüre „Ihr Vermächtnis. Nach dem Leben Menschen helfen“ enthält alle relevanten Punkte zum Thema und kann im Internet kostenlos heruntergeladen werden unter http://spende.samariterbund.net/

Weitere Info-Veranstaltungen zum Thema sind geplant.

Für Informationen kontaktieren Sie gerne Dr. Anita Spandl:
+43 1 89 145-318
Anita.spandl@samariterbund.net

Selbstverständlich wird jedes Anliegen vertraulich behandelt.